Großes Seehorn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Großes Seehorn
Großes Seehorn (rechts) und Großlitzner (links) von Norden

Großes Seehorn (rechts) und Großlitzner (links) von Norden

Höhe 3121 m ü. A.
Lage Vorarlberg, Österreich und Graubünden, Schweiz
Gebirge Silvretta
Dominanz 4,6 km → Schneeglocke
Schartenhöhe 433 m ↓ Rote Furka
Koordinaten, (CH) 46° 53′ 18″ N, 10° 1′ 56″ O (797634 / 196291)46.88833333333310.0322222222223121Koordinaten: 46° 53′ 18″ N, 10° 1′ 56″ O; CH1903: 797634 / 196291
Großes Seehorn (Alpen)
Großes Seehorn
Gestein Orthogneis
Erstbesteigung 26. August 1869 durch Schoch, Florian Brosi und Emil Hauser mit Führern Christian Jann und Chr. Jegen

Das Große Seehorn ist ein 3121 m ü. A. hoher Berg in der Silvretta an der Grenze von der Schweiz und Österreich und hat eine prächtige, leicht hornartige pyramidenförmige Gestalt. Die Erstbesteigung erfolgte am 26. August 1869 durch den Apotheker Schoch, Florian Brosi und Emil Hauser, die von den Führern Christian Jann und Chr. Jegen tatkräftig unterstützt wurden.

Das Große Seehorn und der Großlitzner, die durch das Litzner-Hochjoch (ca. 2960 m) getrennt sind, gelten als das schönste Gipfelpaar der Silvretta. Der Normalanstieg führt von der Saarbrücker Hütte (DAV) über die Seelücke (2776 m) und die Westflanke bzw. den obersten Nordwestgrat auf den Gipfel.

Westlich vorgelagert ist das Chlein Seehorn (3'032 m ü. M.), das ganz auf Schweizer Gebiet liegt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Großes Seehorn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien