Großkrebse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Großkrebse
Hummer

Hummer

Systematik
Stamm: Gliederfüßer (Arthropoda)
Klasse: Höhere Krebse (Malacostraca)
Ordnung: Zehnfußkrebse (Decapoda)
Unterordnung: Pleocyemata
Teilordnung: Großkrebse
Wissenschaftlicher Name
Astacidea
Latreille, 1802
Kaisergranat
(Nephrops norvegicus)

Die Großkrebse (Astacidea) sind eine Teilordnung der Höheren Krebse (Malacostraca). Wegen ihrer bekanntesten Mitglieder werden sie im Deutschen auch Flusskrebse und Hummerähnliche genannt.

Merkmale[Bearbeiten]

Alle Großkrebse haben einen relativ robusten Körperbau. Ihr Carapax ist zylindrisch. Es hat erst hinter der Mundöffnung eine Verbindung mit dem Sternum. Das Abdomen endet in einem ausgeprägten, breiten Schwanzfächer. Das erste Beinpaar ist stark vergrößert und trägt kräftige, schwere Scheren. Auch das zweite und dritte Beinpaar trägt, allerdings wesentlich kleinere, Scheren. Die Kiemen bestehen aus unverzweigten Filamenten.

Systematik[Bearbeiten]

Überfamilien und Familien:[1]

Quellen[Bearbeiten]

  • S. A. Fosså, & A. J. Nilsen: Korallenriff-Aquarium. Band 6, Birgit Schmettkamp Verlag, Bornheim 1998, ISBN 3-928819-18-6

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Sammy De Grave, N. Dean Pentcheff, Shane T. Ahyong et al.: A classification of living and fossil genera of decapod crustaceans. In: Raffles Bulletin of Zoology. Supplement No. 21. 2009, S. 1–109 (pdf 7,73Mb, abgerufen am 18. Februar 2012).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Astacidea – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien