Gro Hammerseng-Edin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Gro Hammerseng)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gro Hammerseng-Edin
Gro Hammerseng-Edin
Spielerinformationen
Geburtstag 10. April 1980
Geburtsort Gjøvik, Norwegen
Staatsbürgerschaft NorwegerinNorwegerin norwegisch
Körpergröße 1,80 m
Spielposition Rückraum Mitte
  Rückraum links
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein Larvik HK
Trikotnummer 10
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
1990–1995 NorwegenNorwegen Gjøvik HK
1995–1996 NorwegenNorwegen Raufoss IL
1996–1997 NorwegenNorwegen Vardal IF
1997–2003 NorwegenNorwegen Gjøvik og Vardal HK
2003–2010 DanemarkDänemark FC Midtjylland Håndbold
2010– NorwegenNorwegen Larvik HK
Nationalmannschaft
Debüt am 29. November 2000
            gegen PolenPolen Polen
  Spiele (Tore)
NorwegenNorwegen Norwegen 167 (631)[1]

Stand: Nationalmannschaft 24. Juni 2013

Gro Hammerseng-Edin (* 10. April 1980 in Gjøvik; geborene Gro Hammerseng) ist eine norwegische Handballspielerin. Sie spielt im Rückraum, wobei sie vorwiegend auf der Position Rückraum Mitte eingesetzt wird. Sie wurde zur Welthandballerin des Jahres 2007 gewählt.[2]

Karriere[Bearbeiten]

Im Verein[Bearbeiten]

Hammerseng-Edin begann im Alter von zehn Jahren das Handballspielen in Gjøvik.[3] Anfangs spielte sie bei Gjøvik HK, Raufoss IL und Vardal IF. Ab der Saison 1997/98 war sie mit Gjøvik og Vardal HK in der höchsten norwegischen Spielklasse aktiv.[4] In der Saison 2002/03 erzielte die Rückraumspielerin 139 Tore in 24 Partien, womit sie den siebten Platz in der Torschützenliste belegte.[5]

Im Jahre 2003 unterschrieb Hammerseng-Edin einen Vertrag beim dänischen Erstligisten Ikast-Bording Elite Håndbold (seit Ende 2008 FC Midtjylland Håndbold).[6] Mit Ikast wurde sie in der ersten Spielzeit Vizepokalsieger und belegte den dritten Platz in der dänischen Liga.[7] Darüber hinaus gewann Ikast in derselben Saison den Europapokal der Pokalsieger. Im zweiten Finalspiel gegen Hypo Niederösterreich trug sie mit acht Toren entscheidend zum Erfolg ihrer Mannschaft bei. 2005 wurde sie zur besten Spielmacherin der dänischen Liga gewählt.[8] 2008 erreichte sie mit Ikast das Finale um die dänische Meisterschaft, scheiterte dort jedoch an Viborg HK.[9]

Im Sommer 2010 wechselte Hammerseng-Edin zum norwegischen Verein Larvik HK.[10] Nachdem Hammerseng-Edin in ihrer ersten Spielzeit mit Larvik die Meisterschaft gewann, pausierte sie schwangerschaftsbedingt die darauffolgende Saison. Erst in der Saison 2012/13 kehrte sie wieder in den Kader von Larvik zurück.[11] Sie gewann 2013 erneut die Meisterschaft und stand zusätzlich im Finale der Champions League.

In der Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Gro Hammerseng-Edin lief insgesamt fünfzehn mal für die norwegischen Jugend-Auswahl und elf mal für die Junioren-Auswahl auf.[11] Bei der Junioren-Europameisterschaft 1997 belegte sie mit Norwegen den zweiten Platz.[4]

Hammerseng-Edin gab am 29. November 2000 ihr Debüt in der norwegischen Nationalmannschaft. Noch im selben Jahr belegte sie mit Norwegen den sechsten Platz bei der Europameisterschaft in Rumänien. Bei den beiden darauffolgenden Turnieren, die Weltmeisterschaft 2001 und die Europameisterschaft, gewann sie jeweils den Vizetitel. Vor der Weltmeisterschaft 2003, bei der Norwegen den sechsten Platz belegte, übernahm sie das Amt der Mannschaftskapitänin.[4]

Bei der Europameisterschaft 2004 gewann die Norwegerin ihren ersten Titel mit der Nationalmannschaft. Zusätzlich wurde sie zum MVP dieser EM gekürt.[12] Ein Jahr später konnte Hammerseng aufgrund einer Kreuzbandverletzung nicht an der Weltmeisterschaft teilnehmen.[13]Nach ihrer Verletzung kehrte sie im August 2006 in die Nationalmannschaft zurück.[14] Nur wenige Monate später gelang ihr bei der Europameisterschaft 2006 den EM-Titel und den MVP-Titel zu verteidigen.[12]

Hammerseng-Edin zog bei der Weltmeisterschaft 2007 mit der norwegischen Auswahl in das Finale ein, unterlag dort jedoch gegen Russland.[15] Hammerseng-Edin nahm im Jahr 2008 an den Olympischen Spielen in Peking teil. Im Finale traf Norwegen erneut auf Russland, jedoch gewannen diesmal die Skandinavierinnen die Goldmedaille.[16] Das nächste große Turnier, an dem Hammerseng-Edin teilnahm, war die Europameisterschaft 2010, das die Nordeuropäerinnen wiederum gewinnen konnten. Nach diesem Turnier bestritt Hammerseng-Edin kein einziges Länderspiel mehr. Im März 2013 beendete sie offiziell ihre Länderspielkarriere.[17]

Erfolge[Bearbeiten]

  • Vize-Weltmeisterin 2001 und 2007
  • Europameisterin 2004, 2006 und 2010
  • Vize-Europameisterin 2002
  • Vize-Europameisterin (Junioren) 1997
  • Seriemester 2011, 2013, 2014 mit Larvik HK
  • Sluttspillvinner 2011, 2013, 2014 mit Larvik HK
  • EHF Champions League 2011 mit Larvik HK
  • dänische Vize-Meisterin 2008 mit Ikast-Bording Elite Håndbold
  • dänische Vize-Pokalsiegerin 2004 mit Ikast-Bording Elite Håndbold
  • Europapokal der Pokalsieger 2004 mit Ikast-Bording Elite Håndbold
  • Olympiasiegerin 2008

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Welthandballerin: 2007
  • Årets forbilde: 2007[18]
  • Årets lagspiller: 2007[19], 2011[20]
  • Bedste playmaker der dänischen Liga: 2005
  • MVP: 2004 (EM), 2006 (EM)[12]
  • Beste Spielmacherin: 2006 (EM)[21], 2007 (WM)[12], 2010 (EM)[22]

Privates[Bearbeiten]

Gro hat zwei Brüder, Lars und Morten. Lars spielt beim Lillehammer Eishockeyclub und Morten ist Sänger der Band Babylotion. Außerdem hat sie noch eine jüngere Schwester. Gro lebte bis 2010 offen mit ihrer norwegischen Mannschaftskameradin Katja Nyberg in einer Beziehung.[23][24] Seit Oktober 2010 ist Anja Hammerseng-Edin ihre neue Lebensgefährtin.[25] Im August 2011 wurde ihre Schwangerschaft bekanntgegeben.[26] Im Februar 2012 brachte sie einen Sohn zur Welt.[27] Im August 2013 heiratete das Paar.[28]

Ende 2012 gab sie bekannt, dass sie zusammen mit ihrer Partnerin Anja Edin ein Buch schreiben wird.[29]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Gro Hammerseng – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Profil auf www.handball.no, abgerufen am 23. März 2013
  2. www.handball-world.com: Gro Hammerseng folgt Nadine Krause nach, abgerufen am 29. März 2013
  3. www.klokavskade.com: Gro Hammerseng om skadeforebygging, abgerufen am 21. März 2013
  4. a b c europamester.dk: Gro Hammerseng på europamester, abgerufen am 22. März 2013
  5. www.handball.no: Topscore Gildeserien kvinner Sesongen 2002/2003, abgerufen am 22. März 2013
  6. www.dagbladet.no: Klar for Ikast, abgerufen am 22. März 2013
  7. home.no: Kort om Gro, abgerufen am 22. März 2013
  8. europamester.dk: Årtiets hold 2000-2009, abgerufen am 21. März 2013
  9. www.dagbladet.no: Dansk og norsk mester i samme sesong, abgerufen am 22. März 2013
  10. www.handball-world.com: Larvik holt Hammerseng und Nyberg, abgerufen am 22. März 2013
  11. a b www.larvikhk.no: Spielerstatistik von Gro Hammerseng, abgerufen am 22. März 2013
  12. a b c d sport.aftenposten.no: Tonje Larsen - tidenes beste norske spiller, abgerufen am 28. März 2013
  13. www.handball-world.com: Schock für Norwegen - WM-Aus für Nyberg, abgerufen am 28. März 2013
  14. www.handball-world.com: Schwedens Frauen gewinnen Scandinavian Open - Hammerseng mit Comeback, abgerufen am 28. März 2013
  15. www.handball-world.com: Russland verteidigt mit 29:24-Sieg gegen Norwegen Weltmeistertitel, abgerufen am 28. März 2013
  16. www.handball-world.com: Norwegen holt mit souveränen Sieg über Russland Gold, abgerufen am 29. März 2013
  17. www.hbold.dk: Gro Hammerseng stopper, abgerufen am 6. März 2013
  18. www.nrk.no: Årets Forbilde, abgerufen am 21. März 2013
  19. www.ostlendingen.no: Prisvinnere under Idrettsgallaen, abgerufen am 21. März 2013
  20. www.norsk-tipping.no: Årets Ildsjel og Idrettsgallavinnerne, abgerufen am 21. März 2013
  21. www.handball-world.com: Torschützenkönigin Nadine Krause im All-Star-Team der EM, abgerufen am 28. März 2013
  22. www.handball.no: Tre på All Star Team i EM, abgerufen am 29. März 2013
  23. Dagbladet Newspaper: - Ja, vi er kjærester
  24. Slutt mellom Hammerseng og Nyberg
  25. Gro Hammerseng har funnet kjærligheten med Anja Edin
  26. Hammerseng gravid
  27. Nachwuchs in Larvik und eine Vertragsverlängerung bei Byåsen
  28. Her kommer Gro Hammerseng og Anja Edin syklende til sitt eget bryllup, abgerufen am 26. August 2013
  29. Hammerseng og Edin vil skrive bok sammen