Grob G 140

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel fehlen folgende wichtige Informationen:
  • wann wurde die Produktion eingestellt?
  • gab es überhaupt eine Serienproduktion?

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Grob G 140
Prototyp der G 140
Typ: Leichtflugzeug
Entwurfsland: DeutschlandDeutschland Deutschland
Hersteller: Grob Aerospace
Erstflug: 12. Dezember 2002[1]
Produktionszeit: 2003 – unbekannt

Die Grob 140, auch Grob 140TP oder G140(TP), ist ein viersitziges Leichtflugzeug des deutschen Herstellers Burkhart Grob Luft- und Raumfahrt GmbH & Co. KG (heute Grob Aircraft). Das Flugzeug wurde 2001 auf der Pariser Flugshow vorgestellt und absolvierte am 12. Dezember 2002 seinen Erstflug. Angetrieben von einem Rolls-Royce 250-B17F-Turboproptriebwerk, ist die Grob 140TP voll kunstflugtauglich. Grob Aircraft entschied sich bisher nicht, den Bau der G 140 wieder aufzunehmen.

Technische Daten[Bearbeiten]

Die Grob 140TP hätte in den Klassen Utility und Aerobatic zugelassen werden können, wobei die Utility-Version als Aufklärungsflugzeug zum Einsatz gekommen wäre.[2]

Kenngröße Grob G140TP[2]
Länge 8,9 m
Spannweite 10,6 m
Höhe 2,8 m
Flügelfläche 13,3 m²
Nutzlast 700 kg
Leergewicht 800 kg
max. Startgewicht 1500 kg
max. Landegewicht 1500 kg
Höchstgeschwindigkeit 425 km/h
Steigrate 850 m/min
Reichweite mit 6 Personen 1850 km
Triebwerke Rolls-Royce 250 B17F mit 340 kW (Startleistung)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Grob test flies G140TP. In: European Business Air News. 3. Mai 2003, abgerufen am 20. November 2011 (englisch): „Following its successful first flight on December 12, 2002, flight tests of the four-seat turboprop G140TP have begun at Grob Aerospace.“
  2. a b Grob G 140 TP performance and specifications, Pilotfriend.com, abgerufen am 30.November 2011