Grolier Club

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das ehemalige Grolier Club Haus in der 29 East 32nd Street in New York

Der Grolier Club ist ein Gentlemen's Club und Vereinigung von Bibliophilen in New York. Gegründet im Januar 1884 ist es der älteste bestehende »Bücherliebhaber Verein« in Nordamerika. Der Club ist benannt nach Jean Grolier. Die Club-Statuten sind: „das literarische Studium der Kunst in Bezug auf die Herstellung von Büchern, darunter die Veröffentlichung und Entwerfung der Bücher, um zu veranschaulichen, zu fördern und zu ermutigen in diesen Künsten und der Erwerb, Einrichtung und Wartung eines geeigneten Clubgebäudes für die Verwahrung des Vermögens, wobei in Sitzungen Vorträge und Ausstellungen von Zeit zu Zeit stattfinden…"[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Die Gründer des Clubs waren William Loring Andrews, Theodore Low De Vinne, Alexander Wilson Drake, Albert Gallup, Robert Hoe, Brayton Ives, Samuel W. Martin, E. S. Mead, und Arthur B. Turnure. Perfektion in der Kunst der Buchbinderei wird gefördert. Edwin Davis French gravierte das Vereins-eigene Exlibris sowie Exlibris für viele seiner Mitglieder.

Der Grolier Club unterhält eine wissenschaftliche Bibliothek, spezialisiert auf Bücher über Bibliographie und Bibliophilie, Druck (vor allem die Geschichte des Buchdrucks und Beispiele von feinem Druck), Binden, Illustration und Buchhandel. Er hat eine der umfangreichsten Sammlungen von Büchern über Bücherauktionen und Buchhändlerkataloge in Nordamerika. Die Bibliothek bewahrt die Archive einiger der prominenten Mitglieder wie Sir Thomas Phillipps und von Bücherliebhabern und Verlagen wie etwa dem »Hroswitha Club of women book collectors« benannt nach Roswitha von Gandersheim.

Ehrenmitglieder waren unter anderem: Isaac Newton Phelps Stokes (1927), Bruce Rogers (1928), Henry Watson Kent (1930), Franklin D. Roosevelt (1934), Rudolf Růžička (1946), Lawrence C. Wroth (1950), Carl Purington Rollins (1951), Elmer Adler (1952), Martin Bodmer (1964), Joseph Blumenthal (1967) und Mary Morley Crapo Hyde Eccles (1989)

Korrespondierende Mitglieder waren Sir Emery Walker ( 1920), Alfred W. Pollard (1921), Sir Geoffrey Keynes (1922), Michael Sadleir (1925), Stanley Morison (1951), Giovanni Mardersteig (1964), Howard M. Nixon (1971), Nicolas Barker (1972), John Carter (1973) und Hermann Zapf (2003).[2]

Der Grolier Club hat auch ein Programm für öffentliche Ausstellungen, für „besondere Bücher und Drucke, die als Objekte würdig für Ausstellungen auf Augenhöhe mit Malerei und Skulptur“[3] Die Ausstellungen werden aus verschiedenen Quellen gespeist, einschließlich Beteiligungen des Clubs, seinen Mitgliedern und der institutionellen Bibliotheken.

Der Grolier Club hatte drei Standorte seit er im Jahre 1884 gegründet wurde. Das erste Haus war angemietet. 1890 zog der Grolier Club in ein neuromanisches Gebäude an der 29 East 32nd Street. Seine aktuelle Lage ist 47 East 60th Straße in Midtown Manhattan und seine Heimat seit 1917, das Gebäude wurde vom Mitglied Bertram Grosvenor Goodhue im neo-georgischen Stil als Stadthaus gestaltet.

Der Grolier Club ist Mitglied der Fellowship of American Societies Bibliophile. [4]

Liste der Präsidenten[Bearbeiten]

Die folgenden Personen haben dem Club als Präsidenten gedient:[5]

Publikationen[Bearbeiten]

Der Club hat Ausgaben der folgenden Werke herausgegeben:

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The Grolier Club, Constitution, Article I, section 2. 2005 edition.
  2. Members of the Grolier Club, 1884-2009 (New York: Grolier Club, 2009), pp.9-12.
  3. Exhibitions
  4. Webseite der FAB Fellowship of American Bibliophilen
  5. A list of club presidents, complete to 2009, appeared in Members of the Grolier Club, 1884-2009 (New York: Grolier Club, 2009), pp. 158-159. A previous list, complete to 1982, appeared in Members of the Grolier Club, 1884-1984 (New York: Grolier Club, 1986), pp. 149-150.

Weblinks[Bearbeiten]