Grolman (Adelsgeschlecht)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen derer von Grolman von 1741
Wappen derer von Grolman von 1786 und 1812
Wappen derer von Grolman von 1871

Grolman oder früher auch Grollmann ist der Name einer westfälischen Familie, die im 15. Jahrhundert das zur Abtei Essen und deren Hof in Huckarde gehörende Gutzum Grole“ im Kirchspiel Wattenscheid zum Lehen hatte, wonach die Inhaber damaliger Sitte entsprechend „Grolman“ genannt wurden.

Geschichte[Bearbeiten]

Jaspar vam Schehe bzw. Grolman wurde 1582 Bürger von Bochum, doch die direkte Stammreihe der Familie beginnt mit Arndt Grolman, geboren um 1570 auf dem Gut zum Grole, gestorben um 1632 in Bochum, wo er auch Bürger und Eisenhändler war.

Erhebungen in den preußischen Adelsstand in Berlin[Bearbeiten]

Wappen[Bearbeiten]

  • Das Wappen von 1741 zeigt innerhalb eines goldenen Schildrandes in Blau eine goldene Lilie. Auf dem Helm mit blau-silbernen (auch blau-goldenen) Decken ein aufgerichtetes goldbegrifftes blankes Schwert zwischen zwei silbernen Büffelhörnern.
  • Das Wappen von 1786 und 1812 zeigt innerhalb eines goldenen Schildrandes in Blau eine silberne Lilie. Auf dem Helm mit blau-silbernen Decken ein aufgerichtetes goldbegrifftes blankes Schwert zwischen zwei silbernen Büffelhörnern.
  • Das Wappen von 1871 zeigt in Blau einen von einer goldene Lilie überhöhten goldenen Stern. Zwei Helme mit blau-goldenen Decken, auf dem rechten das eiserne Kreuz vor sechs abwechselnd blauen und goldenen Straußenfedern; auf dem linken ein aufgerichtetes goldbegrifftes blankes Schwert, über welchem ein goldener Stern schwebt, zwischen offenem, rechts blauem und links goldenem Flug.

Namensträger[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Grolman family – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien