Gronków

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gronków
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Gronków (Polen)
Gronków
Gronków
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Kleinpolen
Landkreis: Nowotarski
Gmina: Nowy Targ
Geographische Lage: 49° 26′ N, 20° 5′ O49.43333333333320.083333333333Koordinaten: 49° 26′ 0″ N, 20° 5′ 0″ O
Einwohner: 1613 (2004)
Postleitzahl: 34-431
Telefonvorwahl: (+48) 18
Kfz-Kennzeichen: KNT

Gronków (deutsch: Altthellen)[1] ist ein Dorf in der Wojwodschaft Kleinpolen in Powiat Nowotarski in Südpolen. Es gehört zur Stadt- und Landgemeinde Nowy Targ.[2]

Geografie[Bearbeiten]

Gronków gehört zu den am stärksten besiedelten Dörfern im Landkreis Nowotarski. Das Dorf breitet sich auf 5 Kilometern im süd-westlichen Teil des Landkreises Nowotarski aus. Die Lage der Häuser wurde durch den Bach Leśnica bestimmt.

Auf dem Gebiet von Gronków gibt es viele Felsen. Den Cisowa-Felsen, auch das Cisowa-Felschen genannt, sieht man von der Straße Richtung Białka - Nowy Targ. Der Felsen ragt über das Gelände hervor. Südlich dem Cisowa-Felsen befindet sich der so genannte Kammfelsen, der ein bisschen niedriger ist.

Geschichte[Bearbeiten]

Gronków (Eingangsschild)

Die erste urkundliche Erwähnung des Dorfes stammt aus dem 12. Jahrhundert. In Jahren von 1975 bis 1998 gehörte das Dorf zur Wojewodschaft Nowy Sącz.

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Wojciech Blajer: Bemerkungen zum Stand der Forschungen uber die Enklawen der mittelalterlichen deutschen Besiedlung zwischen Wisłoka und San. [in:] Późne średniowiecze w Karpatach polskich. red. Prof. Jan Gancarski. Krosno, 2007, ISBN 978-83-60545-57-7
  2. Statistik auf Stat.Gov.pl