Grontmij

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grontmij N.V.
Grontmij Logo
Rechtsform N.V.
ISIN NL0010200358
Gründung 1915
Sitz De Bilt, Niederlande
Leitung Michiel Jaski (CEO)
Mitarbeiter 8.500 (2012)[1]
Umsatz EUR 734 Mio. (2012)[2]
Branche Ingenieursdienstleistungen, Planung und Beratung
Website www.grontmij.com
Werbung für Grontmij im Nieuwe Rotterdamsche Courant von 1916

Grontmij N.V. ist eine Planungs- und Ingenieurgesellschaft mit Sitz in De Bilt in den Niederlanden. Es ist, mit rund 8.500 Mitarbeitern und fast 300 Niederlassungen in Europa und weiteren 50 Büros weltweit, das drittgrößte Ingenieurbüro in Europa.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahr 1913 gründete der Landwirt Doedo Veenhuizen ein Unternehmen, dass sich auf Unterstützung der Landwirte gegen Überschwemmungen und zur Landgewinnung spezialisierte. Im Jahr 1915 wurde aus diesem Unternehmen die Grontmij N.V.[3] gebildet. Seitdem ist das Unternehmen stetig gewachsen. Im August 2006 erwarb die Grontmij die Carl Bro Gruppe, im Juni 2010 die französische Ginger Groupe.

Grontmij in Deutschland[Bearbeiten]

Die Grontmij GmbH ist eine unabhängige Planungs- und Ingenieurgesellschaft, die deutschlandweit an über 30 Standorten[4] tätig ist und ca. 650 Mitarbeiter beschäftigt.[5]

Im Jahr 2010 verschmolzen die früheren Gesellschaften Grontmij AEW Plan GmbH, Grontmij AEW Control GmbH, Grontmij A&T GmbH, Grontmij auweck GmbH, Grontmij BGS Ingenieurgesellschaft mbH, Grontmij Deutsche Projekt Union GmbH, Grontmij GfL GmbH sowie Grontmij IHP GmbH auf die Grontmij GmbH. Diese ehemaligen Tochtergesellschaften mit ihren Vorgängergesellschaften, die zu 100 % in die Grontmij GmbH eingeflossen sind, beraten seit über 50 Jahren am deutschen und internationalen Markt.

Geschäftsfelder und Projekte (Auswahl)[Bearbeiten]

Die Grontmij GmbH bietet ihren öffentlichen und privaten Kunden Dienstleistungen in den Geschäftsfeldern Planung & Gestaltung, Transport & Mobilität sowie Wasser & Energie an. Das Unternehmensportfolio umfasst eine breite Palette von Flächenmanagement, Hoch- und Straßenbau über Schienenverkehrsanlagen, Brückenkonstruktionen und Wasserstraßen bis zu Abfallwirtschaft & Geotechnik, Wasser- & Abwasserwirtschaft sowie Umwelt- & Genehmigungsmanagement und Projektmanagement (PKS NETPlan®).

Zu den ausgeführten Projekten zählen unter anderem die Ausschreibung, Entwurfs-, Genehmigungs- und Ausführungsplanung der Osthafenbrücke in Frankfurt am Main[6], die Beteiligung am Neubau des Bürogebäudes der deutschen Börse in Eschborn[7] und der Grunderwerb für den Ausbau der 6-spurigen Bundesautobahn 1 zwischen Bremen und Hamburg. Zudem die Generalplanerleistungen bis einschließlich Genehmigungsplanung für eine moderne Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlage am Flughafen München und die Planung des Geothermieheizkraftwerks Sauerlach.[8] Hinzu kommen der Pflege- und Entwicklungsplan für das Naturschutzgroßprojekt „Natur- und Kulturlandschaft zwischen Siebengebirge und Sieg“[9], und die Beteiligung am Projekt „Grünes Band“ (ehemalige innerdeutsche Grenze) in Thüringen, bei dem die Planung der Wegeführung und Öffentlichkeitsarbeit für 400 km des Grenzwanderweges sowie diverse Flurneuordnungsverfahren durchgeführt wurden. Weitere Projekte sind die Revitalisierung von Tagebaurestlöchern in Sachsen und Sachsen-Anhalt, bei der Planfeststellungsverfahren, Projektmanagement, Projektsteuerung und ländliche Neuordnung übernommen wurden, sowie die Entwicklung einer optimalen Wegeführung, Wegemanagement und Erstellung eines Beschilderungskonzeptes für den Rheinsteig-Premiumwanderweg Bonn - Wiesbaden. Auch am Projekt Deponie Schlackenberg war Grontmij in diversen Planungsphasen, unter anderem mit Ausschreibung und Vergabe sowie der Bauoberleitung beteiligt[10].

Trivia[Bearbeiten]

Der Name "Grontmij" stammt aus Buchstaben, die in den niederländischen Worten Bodenverbesserung und Rekultivierung vorkommen; GRondverbetering ONTginningMaatschappIJ.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. nce.co.uk: Grontmij to cut agency staff and offshore work to Eastern Europe and Asia in bid to return to profit, abgerufen am 22. August 2013
  2. annualreportgrontmij.com: Ergebnisse 2012, abgerufen am 22. August 2013
  3. GRONTMIJ N.V. EO-, 25 Aktie, ISIN NL0010200358, WKN A1J0HU, GTJ2
  4. Standorte
  5. augsburger-allgemeine.de vom 28. März 2012
  6. Die neue Mainbrücke Ost
  7. Zentrale der deutschen Börse in Eschborn
  8. Kraft-Wärme-Kopplung mit Geothermie
  9. chance7 - neue Heimat für den Naturschutz
  10. Baudienststelle Schlackenberg