Grottazzolina

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grottazzolina
Wappen
Grottazzolina (Italien)
Grottazzolina
Staat: Italien
Region: Marken
Provinz: Fermo (FM)
Koordinaten: 43° 7′ N, 13° 36′ O43.11111111111113.600833333333222Koordinaten: 43° 6′ 40″ N, 13° 36′ 3″ O
Höhe: 222 m s.l.m.
Fläche: 9,25 km²
Einwohner: 3.333 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 360 Einw./km²
Postleitzahl: 63844
Vorwahl: 0734
ISTAT-Nummer: 109008
Volksbezeichnung: Grottesi
Schutzpatron: Maria
Website: Grottazzolina

Grottazzolina (La Grotta im örtlichen Dialekt) ist eine italienische Gemeinde (comune) mit 3333 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012) in der Provinz Fermo in den Marken. Die Gemeinde liegt etwa 10,5 Kilometer südwestlich von Fermo, etwa 24 Kilometer südsüdöstlich von Macerata und etwa 28 Kilometer nördlich von Ascoli Piceno. Nördlich von Grottazzolina fließt die Tenna.

Geschichte[Bearbeiten]

Als Lehen ist die Gemeinde seit dem 8. Jahrhundert nach Christus nachweisbar. Sie gehörte damals zur Benediktinerabtei von Farfa in der heutigen Gemeinde Fara Sabina im Latium. Zwischenzeitlich gelangte sie dann als abhängiges Gebiet an die Stadt Fermo. Unter Papst Innozenz III. erlangte die Gemeinde den heutigen Namen nach dem Grafen Azzolino.

Der frühere Bahnhof an der Schmalspurstrecke (950 mm) von Porto San Giorgio nach Amandola wurde 1956 stillgelegt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Grottazzolina – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2012.