Grube

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Grube steht für:

  • Senke (Geographie), eine künstliche Erdvertiefung
  • Bergwerk, Bauwerk zur Gewinnung von Rohstoffvorkommen aus der Erdkruste
  • Klärgrube oder Senkgrube, eine Entsorgungstechnik
  • Abfallgrube, in der Archäologie eine künstlich erzeugte Eintiefung im Boden
  • Werkstattgrube, ein Schacht für den Zugang zur Unterseite von Fahrzeugen

sowie in der Anatomie

  • Hungergrube, eine Einsenkung in der seitlichen Bauchwand bei vierfüßigen Säugetieren
  • drei Vertiefungen der Schädelhöhle, siehe Schädelgrube
  • Sitz des Grubenorgans, eines Sinnesorgans von Schlangen zur Erfassung von Infrarotstrahlung
  • Rautengrube, ein Boden des 4. Ventrikels im Bereich des Hirnstamms


Grube ist der Name folgender geographischer Objekte:

  • Grube (Holstein), Gemeinde im Kreis Ostholstein in Schleswig-Holstein
  • Ernst-Grube-Park, städtische Grünanlage im Berliner Ortsteil Köpenick im Bezirk Treptow-Köpenick

Ortsteile:

Gewässer:


Grube ist der Familienname folgender Personen:


Siehe auch:

 Wiktionary: Grube – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.