Grunnelbach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grunnelbach
Grunnel-Bach
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

BW

Daten
Gewässerkennzahl DE: 4294
Lage Kassel, Nordhessen, Deutschland
Flusssystem Weser
Abfluss über Fulda → Weser → Nordsee
Quelle im Hohen Habichtswald
51° 17′ 40″ N, 9° 23′ 27″ O51.2945833333339.3908333333333466
Quellhöhe ca. 466 m ü. NN[1]/[2]
Mündung in Kassel in die Fulda51.2869444444449.4897222222222135Koordinaten: 51° 17′ 13″ N, 9° 29′ 23″ O
51° 17′ 13″ N, 9° 29′ 23″ O51.2869444444449.4897222222222135
Mündungshöhe ca. 135 m ü. NN[1]/[2]
Höhenunterschied ca. 331 m
Länge 7,5 km[1]
Einzugsgebiet 24,143 km²[1]
Abfluss[1] MNQ
MQ
32 m³/s
150 m³/s
Großstädte KasselVorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Der Grunnelbach ist ein 7,5 km[3] langer Bachlauf in Kassel-Niederzwehren.

Der Grunnelbach fließt von Westen von Oberzwehren kommend durch das historische Zentrum von Niederzwehren. Im Osten mündet er schließlich in die Fulda. Sein Einzugsgebiet beträgt 24,143 km²[3].

Der Grunnelbach setzt sich zusammen aus Krebs-, Dönche- und Heisebach und wird bisweilen von einem Radweg, dem deutschen Märchenradwanderweg, begleitet. Im Ortskern ist der Grunnelbach kanalisiert. Außerhalb dieses Bereiches wird der Bach durch Grün gesäumt und verfügt daher über einen lokal bedeutsamen Erholungswert.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e Gewässerkartendienst des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (Hinweise)
  2. a b Topographische Karte Stadtatlas Kassel (M. = 1:10.000), Hrsg.: Stadt Kassel, Vermessung und Geoinformation, 2009
  3. a b WRRL Hessen