Guéckédou

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Guéckédou
Guéckédou (Guinea)
Red pog.svg
Koordinaten 8° 34′ N, 10° 8′ W8.5666666666667-10.133333333333Koordinaten: 8° 34′ N, 10° 8′ W
Basisdaten
Staat Guinea

Region

Nzérékoré
Präfektur Guéckédou
Einwohner 5600

Guéckédou (auch Guékédou oder Guéckédougou) ist eine Stadt im Süden des westafrikanischen Guinea mit etwa 5.600 Einwohnern[1]. Sie liegt in der Region Nzérékoré und ist Hauptstadt der gleichnamigen Präfektur Guéckédou.

Guéckédou liegt nahe den Grenzen zu Liberia und Sierra Leone. Aus diesem Grund war es von Flüchtlingsströmen aus diesen Ländern wegen der dortigen Bürgerkriege betroffen. Zeitweise griffen die Kämpfe im Rahmen des sierraleonischen bzw. liberianischen Bürgerkriegs auch auf Guéckédou über.

Die Stadt verfügt über einen großen wöchentlichen Markt, auf dem Händler aus dem ganzen Süden Guineas, aus Sierra Leone, Liberia und der Elfenbeinküste handeln.

Quellen[Bearbeiten]

  1. bevölkerungsstsatistik.de
 Commons: Guéckédou – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien