Guana Batz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Guana Batz
Allgemeine Informationen
Genre(s) Psychobilly
Gründung 1983
Website http://myspace.com/guanabatz
Gründungsmitglieder
Pip Hancox
Stuart Osbourne
Dave „Diddle“ Turner (bis 1987)
Mick Wigfall (bis ?)
Aktuelle Besetzung
Gesang
Pip Hancox
Gitarre
Stuart Osbourne
Bass, Schlagzeug
Johnny Bowler (ab 1987), Paul "Choppy" Lambourne (Kontrabass ab 2010)
Schlagzeug
John Buck (ab ?)
Ehemalige Mitglieder
Bass
Mick White (?−?)
Kontrabass
Sam Sardi (?−?)
Mark Bancroft (?−?)

Die Guana Batz sind eine britische Psychobilly-Band, die 1983 in Feltham, Middlesex gegründet wurde und zur ersten Welle der Psychobilly-Bands gehörte. Besonders durch ihre Auftritte im legendären Klub Foot gelangte die Band zu großer Berühmtheit.

Bandgeschichte[Bearbeiten]

Die Gründungsmitglieder der Guana Batz waren Pip Hancox (Gesang), Stuart Osbourne (Gitarre), Dave „Diddle“ Turner (Schlagzeug) und Mick Wigfall (Kontrabass). Wigfall wurde von Osbourne schon früh aus der Band entfernt, da dieser dem Kontrabassisten einen E-Bassisten vorzog. Dieser E-Bassist war mit Mick White schnell gefunden. Im Jahr 1984 entschieden sich die Guana Batz jedoch wieder um und engagierten mit Sam Sardi doch wieder einen Kontrabassisten.

Als der Tourstress dem Schlagzeuger „Diddle“ im Mai 1987 zu viel wurde, verließ er die Band um mehr Zeit für seine Freundin und seinen Job im Baugewerbe zu haben. Er wurde durch den ehemaligen Get Smarter-Schlagzeuger Johnny Bowler ersetzt. Als auch Bassist Sardi die Band verließ, stieg Bowler von Schlagzeug auf Bass um. Das nun freie Schlagzeug wurde mit John Buck besetzt.

1990 löste sich die Band auf, schloss sich jedoch 1996 wieder zusammen. Obwohl keine neuen Alben geplant sind, touren die Guana Batz noch heute international. Osbourne lebt noch in London und spielt auch für die Band "The Unknowns". Hancox und Bowler leben mittlerweile in San Diego, Kalifornien. Von Zeit zu Zeit treten sie dort mit ehemaligen Mitgliedern der Stray Cats unter dem Pseudonym „Guana Cats“ auf.

Im Sommer 2001 erlag Dave „Diddle“ Turner überraschend einem Schlaganfall.

Seit 2010 steht Paul "Choppy" Lambourne am Kontrabass.

Dies und Das[Bearbeiten]

Hancox' Staffordshire-Terrier "Pig Dog" wurde spaßeshalber oft als "fünftes Bandmitglied" bezeichnet. Als der Hund von einem Auto überfahren und getötet wurde, trat Hancox' neuer Hund "Muttley" an dessen Stelle und zierte später die Cover von vier Alben der Guana Batz. Auch "Muttley" ist inzwischen verstorben.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 1985: Held down to vinyl...at last
  • 1986: Loan sharks
  • 1987: Live over London
  • 1988: Rough edges
  • 1990: Electra Glide in Blue
  • 1994: Get around (Posthumous demos)
  • 1996: Powder Keg
  • 1998: The Peel Sessions
  • 1998: Guana Batz 1985-1990
  • 2001: The very best Of The Guana Batz

Singles[Bearbeiten]

  • 1983: You're so fine/Rock 'n' in my coffin
  • 1984: The Cave
  • 1986: See through
  • 1986: I'm on fire
  • 1987: Rock this town

Weblinks[Bearbeiten]