Guapo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Guapo
Allgemeine Informationen
Herkunft Vereinigtes Königreich
Genre(s) Progressive Rock
Zeuhl
Rock in Opposition
Postrock
Gründung 1994
Website http://www.guapo.co.uk/
Aktuelle Besetzung
David J. Smith
Kavus Torabi
James Sedwards
Emmett Elvin
Ehemalige Mitglieder
Bass
Rojer Macoustra
Bass
Pid
Caroline Kraabel
Bass
Matt Thompson
Gesang, Keyboards, Bass, Gitarre
Daniel O’Sullivan

Guapo ist eine britische experimentelle Rockband, die 1994 gegründet wurde.

Bandgeschichte[Bearbeiten]

In den ersten Jahren nach der Gründung veröffentlichten Guapo zunächst einige EPs. Dem Debütalbum folgten Split-Veröffentlichungen mit Oharu und Magma. Später gab es auch Kooperationen mit Ruins und Cerberus Shoal. Der Musikstil Guapos ist abwechslungsreich und vielfältig. Es gibt Berührungspunkte zu Progressive Rock, Zeuhl, Rock in Opposition und Postrock.

In der Geschichte der Band gab es immer wieder Besetzungswechsel, Dave Smith ist das einzige konstante Mitglied. Vielen Musikern ist gemein, dass sie auch in anderen Bands aktiv sind oder waren, z. B. Daniel O’Sullivan bei Ulver und Sunn O))) oder Kavus Torabi bei Cardiacs.

Diskografie[Bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten]

  • 1997: Towers Open Fire
  • 1998: Hirohito
  • 2000: Death Seed
  • 2001: Great Sage, Equal of Heaven
  • 2004: Five Suns
  • 2005: Black Oni
  • 2008: Elixirs
  • 2013: History of the Visitation

EPs[Bearbeiten]

  • 1995: Hell Is Other People
  • 1996: …Is No More
  • 1996: Horse Walks Into a Bar
  • 2006: Twisted Stems

Split-Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • 1997: Guapo vs. Oharu
  • 1998: Guapo vs. Magma
  • 2003: The Ducks and Drakes of Guapo and Cerberus Shoal

Weblinks[Bearbeiten]