Guarapuava

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Geschichte, Kultur, Besonderheiten, Quellen

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Guarapuava
-25.393333333333-51.4552777777781120Koordinaten: 25° 24′ S, 51° 27′ W
Karte: Brasilien
marker
Guarapuava

Guarapuava auf der Karte von Brasilien

Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat Paraná
Stadtgründung 1810
Einwohner 167.328 (2010 [1])
Detaildaten
Fläche 3.117,011 km²
Bevölkerungsdichte 53,69 Ew./km²
Höhe 1120 m
Stadtgliederung 5 distritos, 19 bairros
Zeitzone UTC-3
Stadtvorsitz Stadtpräfekt: Cesar Augusto Carollo Silvestri Filho (PPS)
(2013–2016)
Guarapuava inauf der Karte von Paraná
Guarapuava inauf der Karte von Paraná

Guarapuava (offiziell Município de Guarapuava) ist eine Stadt in der südlichen Mitte des brasilianischen Bundesstaats Paraná auf dem Plateau von Guarapuava, dem Terceiro planalto paranaense. Nach der Volkszählung von 2010 hat die Stadt 167.328 Einwohner.[1] Die Einwohnerschätzung des IBGE vom 1. Juli 2013 betrug 175.779 Einwohner, die Guarapovanos genannt werden.[2] Guarapuava ist von Paranaguá 361 km, von der Landeshauptstadt Curitiba 258 km entfernt. Guarapuava ist Sitz des Bistums Guarapuava.

Stadtgliederung[Bearbeiten]

Guarapuava ist in die vier Distrikte (distritos) Entre Rios, Guairacá, Guará und Palmerinha geteilt und diese in 19 Bairros.

Stadtverwaltung[Bearbeiten]

Stadtpräfekt (prefeito municipal) ist seit der Kommunalwahl 2012 Cesar Augusto Carollo Silvestri Filho von der Partido Popular Socialista (PPS).

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Instituto Brasileiro de Geografia e Estatística (IBGE): Sinopse do Censo Demográfico 2010: Guarapuava. Abgerufen am 23. Juli 2013 (portugiesisch).
  2. Instituto Brasileiro de Geografia e Estatística (IBGE): Paraná: Guarapuava. Estimativa da População – 2013. Abgerufen am 18. September 2013 (portugiesisch).