Gudrun Landgrebe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gudrun Landgrebe 2012
2011

Gudrun Landgrebe (* 20. Juni 1950 in Göttingen) ist eine deutsche Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Gudrun Landgrebe wuchs in Bochum auf und besuchte 1968 bis 1971 die Schule des Theaters in Köln. 1971 gab sie ihr Bühnendebüt am Stadttheater Bielefeld, anschließend war sie an verschiedenen deutschen Bühnen engagiert, darunter auch 1972 an der Badischen Landesbühne in Bruchsal. 1973 spielte sie am Städtebundtheater Hof, 1974 am Landestheater Detmold und den Kreuzgangspielen Feuchtwangen. 1975 gehörte sie zum Stadttheater Pforzheim und 1977 bis 1981 zum Ensemble der Städtischen Bühnen Dortmund.

1981 erhielt sie ihre erste Kinohauptrolle in der Komödie Dabbel Trabbel. 1983 gelang ihr durch die Darstellung der Edelhure Eva in Robert van Ackerens Die flambierte Frau der internationale Durchbruch. Es folgten weitere Kinofilme wie Istvan Szabos Oberst Redl (1985) oder Burkhard Driests Annas Mutter (1984), 1998 der Fernsehfilm Opernball – Die Opfer/Die Täter mit Heiner Lauterbach, Franka Potente, Wolfgang Böck u. a.; 1997 ebenfalls der Kinofilm Rossini – oder die mörderische Frage, wer mit wem schlief, mit Mario Adorf, Veronica Ferres, Heiner Lauterbach, Jan Josef Liefers, Götz George u.a., unter der Regie Helmut Dietls.

Über den Kinofilm hinaus wurde sie auch durch zahlreiche Auftritte in Fernsehfilmen und Kriminalserien wie Derrick, Die Cleveren oder Der Alte bekannt. 1992 kehrte sie in Essen wieder zum Theater zurück.

Gudrun Landgrebe ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann, den sie während der Dreharbeiten zur Hunsrücksaga Heimat – Eine deutsche Chronik kennenlernte, zeitweise im Hunsrück.

Filmografie[Bearbeiten]

  • 1977: Aufforderung zum Tanz (Fernsehen)
  • 1978: Wenn die Liebe hinfällt (Fernsehen) [1]
  • 1981: Dabbel Trabbel
  • 1983: Die flambierte Frau
  • 1983: Annas Mutter
  • 1984: Tausend Augen
  • 1984: Heimat – Eine deutsche Chronik (Fernsehserie)
  • 1984: Die Dame vom Palace-Hotel
  • 1984: Matt in 13 Zügen (TV-Serie)
  • 1984: Die andere Seite des Mondes (Fernsehen)
  • 1985: Yerma
  • 1985: Oberst Redl
  • 1985: Leidenschaften
  • 1987: Salü Palü (Fernsehserie Tatort)
  • 1988: Die Katze
  • 1988: Der Bastard (Fernsehsechsteiler)
  • 1989: Im Süden meiner Seele (Spielfilm)
  • 1989: Affäre Nachtfrost (Fernsehen)
  • 1990: High Score
  • 1990: Das Haus am Watt (Fernsehen)
  • 1990: Die Kaltenbach-Papiere (Teil 1 Sharon, Teil 2 Eva) – Regie: Rainer Erler
  • 1991: Das Gesicht unter Wasser (Fernsehserie Peter Strohm)
  • 1991: Die Kaltenbach-Papiere (Fernsehserie)
  • 1991: Geliebte Milena
  • 1991: Die Hütte am See (Fernsehserie)
  • 1991: L'ombre
  • 1992: Schneewittchen und das Geheimnis der Zwerge (Fernsehen)
  • 1992: Katharina und Kaviar (Fernsehserie Wolffs Revier)
  • 1992: Wunderjahre
  • 1993: Ein Ticket zum Himmel (Fernsehserie Ein Fall für zwei)
  • 1993: Ein Mann für jede Tonart
  • 1993: Mord in der Toskana (Fernsehserie)
  • 1993: Goldstaub (Fernsehen)
  • 1993-95: Schloß Hohenstein – Irrwege zum Glück (Fernsehserie)
  • 1993: Das Ende einer Ermittlung (Fernsehserie Der Alte)
  • 1994: Gefährliche Spiele (Fernsehen)
  • 1994: Ein unvergeßliches Wochenende … in Sevilla (Fernsehen)
  • 1994: Ärzte (Fernsehserie)
  • 1994: Mördergrube (Fernsehserie Der Alte)
  • 1994: Das Schwein – Eine deutsche Karriere (Fernsehdreiteiler)
  • 1995: Ich liebe den Mann meiner Tochter (Fernsehen)
  • 1995: Herberge für einen Frühling (Fernsehen)
  • 1995: Herr Widanje träumt schlecht (Fernsehserie Derrick)
  • 1995: Ein Mord, zweiter Teil (Fernsehserie Derrick)
  • 1995: Die Verlorenen (Fernsehserie Der Alte)
  • 1996: Tresko – Der Maulwurf (Fernsehen)
  • 1996: Tresko – Im Visier der Drogenmafia (Fernsehen)
  • 1996: Tresko – Amigo Affäre (Fernsehen)
  • 1996: Der Lebensretter (Fernsehserie Der Alte)
  • 1996: Tomskys letzte Reise (Fernsehserie Die Männer vom K3)
  • 1997: Die Stunden vor dem Morgengrauen (Fernsehen)

Hörbücher (Auszug)[Bearbeiten]

2012 Im Tal des Fuches von Audibel ungekürzt.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Gudrun Landgrebe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Rainer-J. Pieritz; Claus Spahn: Partnerschaftskurs – Wenn die Liebe hinfällt. Nach der gleichnamigen Fernsehserie. Mosaik Verlag, München 1978, ISBN 3-570-00767-7