Guiche-Piercing

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Guiche-Piercing
Guiche-Piercing
Lage Perineum (Damm)
Schmuck Ball Closure Ring, Barbell
Hinweis zum Schmuck
Heilungsdauer 3 - 6 Monate
Hinweis zur Heilungsdauer
‣ Themenübersicht

Ein Guiche-Piercing ist ein Piercing durch die Raphe. Das Guiche-Piercing wird üblicherweise von Männern getragen, kann aber auch bei Frauen im Dammbereich gestochen werden.

Position[Bearbeiten]

Es sitzt quer zur Naht zwischen Hodensack und Anus bzw. bei Frauen zwischen Vagina und Anus. Da es sich in der Dammgegend befindet, kann es stimulierend auf den Träger wirken. Besonders während der Heilungsphase kann das Piercing beim Sitzen oder sportlichen Betätigungen wie Radfahren und Joggen Komplikationen auslösen.

Schmuck[Bearbeiten]

Eingesetzt werden kann sowohl ein Curved Barbell als auch ein Ball Closure Ring.

Heilung[Bearbeiten]

Die Heilung dauert in der Regel zwischen drei und sechs Monaten.

Da es sich ziemlich nah am After befindet, ist besonders während der Heilung, aber auch danach sehr auf Hygiene zu achten.
Da das Gewebe an dieser Stelle recht flexibel ist, lässt sich das Guiche-Piercing, ohne Komplikationen befürchten zu müssen, dehnen. Größerer Schmuck (Gewichte) kann an dieser Stelle jedoch besonders beim Sitzen unkomfortabel sein.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Guiche-Piercings – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien