Guido Mannari

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Guido Mannari (* 13. Dezember 1944 in Rosignano Marittimo; † 10. Juli 1988 ebenda) war ein italienischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Mannari wurde 1969 von Mauro Bolognini entdeckt; er spielte bis dahin unterklassigen Fußball. Nach seinem Umzug nach Rom arbeitete er als Model – unter anderem erschienen Nacktaufnahmen im Magazin Libera[1] – und in Filmen und sollte zu einem neuen Teenie-Idol aufgebaut werden. In Filmen von Pier Paolo Pasolini, Tinto Brass und Jacques Deray zeigte er jedoch auch darstellerisches Talent statt Star-Potential und machte so nicht einmal 20 Filme. Mitte der 1980er Jahre kehrte er in seine Heimatstadt zurück.[2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.zapster.it/biografia/Guido-Mannari
  2. http://www.mymovies.it/biografia/?a=7014