Guitar Hero

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Guitar Hero 1–5 Logo

Guitar Hero (engl. ‚Gitarrenheld‘) ist eine Videospielserie aus dem Bereich der Musikspiele. Bei dem Spiel soll der Nutzer versuchen, Original-Musikstücke, die während des Spiels zu hören sind, auf einem speziellen Gitarren-Controller möglichst authentisch nachzuspielen, indem er auf entsprechende Knöpfe des Controllers drückt.

Das Spielkonzept und die ersten beiden Teile wurden von Harmonix Music Systems entwickelt und von RedOctane veröffentlicht. 2007 wurden die Rechte an der Reihe von Activision erworben. Ab Guitar Hero III: Legends of Rock wurden alle Fortsetzungen des Spiels vom hauseigenen Entwicklerstudio Neversoft entwickelt.

Im Februar 2011 gab Activision bekannt, vorerst die Produktion einzustellen,[1] da aufgrund gesunkener Verkaufszahlen die Entwicklung und Produktion der Spiele defizitär geworden ist.[2]

Am 20. März 2014 haben die Entwickler mitgeteilt, dass die kostenpflichtigen Zusatz-Inhalte aus sämtlichen Online-Stores entfernt und somit nicht mehr erwerbbar sind. Bereits gekaufte Inhalte können weiterhin benutzt werden und sind von dieser Änderung nicht betroffen.[3]

Spielkonzept[Bearbeiten]

Der mitgelieferte Gitarrencontroller des ersten Teils von Guitar Hero für die PlayStation 2. Eine Nachbildung der Gibson SG im Maßstab 3:4.

Nachdem der Spieler einen Song ausgewählt hat, wird dieser nicht nur akustisch wiedergegeben, sondern es erscheinen auf dem Bildschirm der Spielekonsole auf einer Art Leiste, dem so genannten Highway, der den Gitarrenhals mit den einzelnen Saiten darstellen soll, die zu spielenden Töne. Der Benutzer kann dazu mit einem mitgelieferten Gitarren-Controller spielen, der bei Guitar Hero 1 und 2 einer Gibson SG und bei Guitar Hero 3 einer Gibson Les Paul nachgebildet ist. Dieser Gitarren-Controller simuliert eine echte Gitarre mit fünf verschiedenfarbigen Knöpfen als Bünde, eine Strum Bar und ein Tremolo. Während des Spielens müssen die richtigen Knöpfe am Gitarrenhals zum richtigen Zeitpunkt gedrückt (gehalten) und gleichzeitig die „Saiten“ am Corpus mit der anderen Hand geschlagen werden. Dabei wird um Punkte und die Gunst des Publikums gespielt.

Es existiert ein Karrieremodus, bei dem man sich mit seiner eigenen Band von unten „hochspielt“. Erfolgreiche Gigs werden, je nach Leistung, die davon abhängt, wie viele Punkte man erspielt hat, mit virtuellem Geld belohnt, von dem in einem „Laden“ neue Gitarren, Kostüme, Videos, Lieder usw. gekauft werden können. Schafft man es, durch gekonntes Gitarrenspiel seine Star-PowerLeiste aufzuladen, kann man die Gitarre (die im Inneren Sensoren enthält) nach oben reißen und einen vorübergehenden, besonders punkteergiebigen und publikumsbetörenden Modus aktivieren. Die Gitarren für Guitar Hero gibt es in verschiedenen Formen und Farben.

Die Spiele selbst bieten einen einstellbaren Schwierigkeitsgrad, der sich durch die Menge und Geschwindigkeit der zu spielenden Noten sowie das Spektrum an Tönen unterscheidet: Muss man als Anfänger nur die grüne, rote und gelbe Tasten benutzen, kommen mit steigendem Schwierigkeitsgrad erst die blaue und dann die orangefarbene hinzu. Um von Grün bis Orange alle Noten zu erreichen, ist es nötig, die Hand am Gitarrenhals leicht zu verschieben, was die Handhabung zusätzlich erschwert. Die Präsentation bietet einen rockigen Comiclook mit verschiedenen Charakteren, die auf einer Bühne (anfangs in modrigen Kellern vor einer handvoll Menschen, später in vollen Stadien) musizieren. Die Ladebildschirme bieten Tipps und Anekdoten, wie

  • „Deine Mama zählt nicht als Fan!“,
  • „Lass dir vom Sänger nicht die Show stehlen! Sänger sind Egomanen.“,
  • „Ihr braucht einen Kühlschrank im Proberaum! Das ist wichtiger als ein Bassist!“ oder
  • „Schmeiß deine Unterwäsche auf die Bühne! Ach warte, du bist noch nicht volljährig.“

Bei manchen Songs sind bekannte Rockstars wie Ozzy Osbourne oder Carlos Santana in animierter Form zu sehen.

Hauptserie[Bearbeiten]

Guitar Hero[Bearbeiten]

Guitar Hero
Studio Harmonix Music Systems
Publisher RedOctane
Erstveröffent-
lichung
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 8. November 2005
EuropaEuropa 7. April 2006
Plattform PlayStation 2
Genre Musikspiel
Spielmodus Einzelspieler, Mehrspieler
Steuerung Gitarren-Controller
Systemvor-
aussetzungen
g
Medium 1 DVD
Sprache Englisch, Deutsch
Altersfreigabe
USK ab 0 freigegeben
PEGI ab 12 Jahren empfohlen

Das Original-Guitar-Hero wurde von Harmonix Music Systems entwickelt und Ende 2005 für die PlayStation 2 veröffentlicht. Der Videospiele-Entwickler Harmonix zeichnete sich bereits zuvor für einige Musikspiele für die PS2 verantwortlich, wie FreQuency und Amplitude. Beide Spiele, denen der große Verkaufserfolg verwehrt blieb, wurden von Kritikern und Fachpresse gelobt. Die Möglichkeit, den Controller wie ein Musikinstrument zu benutzen, war bereits in diesen Spielen vorhanden.

Nach der Veröffentlichung erhielt das Spiel Auszeichnungen für die spielerische Innovation und den Soundtrack und wurde zum Verkaufserfolg. Das Spiel enthielt 47 Rock- und Metal-Lieder verschiedener Stilrichtungen und Epochen von größtenteils populären Interpreten, wobei einige Lieder aufgrund von Lizenzkonflikten mit der Musikindustrie als Coverversionen im Spiel zu finden sind.

Guitar Hero II[Bearbeiten]

Guitar Hero II
Studio Harmonix Music Systems
Publisher RedOctane, Activision
Erstveröffent-
lichung
PlayStation 2
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 7. November 2006
EuropaEuropa 30. November 2006
Xbox 360
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 3. April 2007
EuropaEuropa 6. April 2007
Plattform PlayStation 2, Xbox 360
Genre Musikspiel
Spielmodus Einzelspieler, Mehrspieler
Steuerung Gitarren-Controller
Medium 1 DVD
Sprache Englisch, Deutsch
Altersfreigabe
USK ab 0 freigegeben
PEGI ab 12 Jahren empfohlen

Aufgrund des Erfolgs des ersten Teiles erschien bereits kurz darauf der Nachfolger Guitar Hero II. Dieses Spiel gleicht dem Vorgänger und bietet nun einen Trainingsmodus und einen Mehrspielermodus, wobei ein Gitarren-Duett gespielt werden kann oder ein Spieler Gitarre und der andere Bass spielt. Im Spiel selbst befinden sich 64 neue Lieder. Nach der PS2-Fassung erschien später eine erweiterte Umsetzung für die Xbox 360, die einen eigenen Gitarren-Controller, diesmal im Aussehen der Gibson Explorer, erhielt. Diese beinhaltet einige Lieder exklusiv. Zusätzlich ist es möglich, einige Lieder des ersten Guitar Hero für einen Betrag über Xbox Live herunterzuladen. Es gibt bisher vier Guitar Hero Track Packs mit jeweils drei Liedern, die pro „Pack“ 500 Microsoft Points (entspricht 6 Euro) kosten.

Guitar Hero III: Legends of Rock[Bearbeiten]

Guitar Hero III: Legends of Rock
Guitar Hero III Logo.png
Studio Neversoft
Publisher RedOctane, Activision
Erstveröffent-
lichung
PS2, X360, PS3, Wii
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 29. Oktober 2007
EuropaEuropa 22. November 2007
PC/Mac
30. November 2007
Plattform PlayStation 2, Xbox 360, PlayStation 3, Nintendo Wii, Windows, Macintosh
Genre Musikspiel
Spielmodus Einzelspieler, Mehrspieler
Steuerung Gitarren-Controller, Maus / Tastatur
Medium 1 DVD
Sprache Englisch, Deutsch
Altersfreigabe
USK ab 0 freigegeben
PEGI ab 12 Jahren empfohlen

Guitar Hero 3: Legends of Rock fügt erstmalig einen Koop-Karriere-Modus hinzu, bei dem gemeinsam eine leicht veränderte Setlist gespielt werden konnte. Beim ebenfalls neuen „Battle“-Modus muss mit verschiedenen Power-Ups, die es dem Gegner erschweren, die Noten zu treffen, ein Gegenspieler bekämpft werden.

Für diesen Teil der Serie wurden erstmals zwei prominente Musiker eingebunden, die sowohl als Charaktere spielbar sind, als auch in einem Duell gegen den Spieler selbst antreten. Es handelt sich hierbei um Tom Morello von Rage Against the Machine, sowie Slash, dem ehemaligen Gitarristen von Guns N’ Roses.[4] Im Jahr 2010 verklagte Slashs ehemaliger Bandkollege Axl Rose Activision auf insgesamt 20 Millionen Dollar Schadensersatz, da er mit Activision vor Erscheinen des Spiels verhandelt habe, dass Slash nicht im Spiel auftauchen dürfe.[5]

Dem Spieler stehen über 70 Titel zum Spielen bereit, welche sich durch Bonuskontent erweitern lassen. Diese Möglichkeit steht Inhabern einer PlayStation 3 sowie Xbox 360 gegen Entgelt zur Verfügung. Musiklabels und Verlage beklagen allerdings, dass die erzielten Einnahmen aus dem Onlineshop an ihnen vorbeifließen. Der Grund ist, dass Activision die Verträge direkt mit den Musikern/ Managern der Musiker abschließt, und dort wird ein Song in Guitar Hero als Promotionmaßnahme bewertet. Musiklabels und Verlage haben es schlicht versäumt sich die Verwertungsrechte an der Musik für die Nutzung „Computer und Videospiele“ zu sichern und versuchen dies in den zukünftigen Verträgen (360-Grad-Verwertung/ 350-Grad-Verträge) nachzuverhandeln.

Das Spiel wurde von Neversoft für die Plattformen Playstation 3, Xbox 360, Wii und erstmals auch für den PC bzw. Mac entwickelt. Für die PC- und Mac-Portierung zeigen sich die Entwickler von Aspyr verantwortlich.

Durch die Fusion von Activision mit der Spiele-Software-Sparte von Vivendi zu Activision Blizzard profitieren die Guitar-Hero-Spiele vom umfangreichen Musikkatalog der Vivendi-Tochter Universal Music Group.[6]

Während der Consumer Electronics Show 2009 hat Activision-Chef Mike Griffith bekannt gegeben, dass Guitar Hero 3: Legends of Rock bisher mehr als 1 Milliarde US-Dollar Umsatz weltweit erzielt hat. Dabei handelt es sich um das erste Spiel, das diese Marke überschreitet.[7]

Guitar Hero: World Tour[Bearbeiten]

Guitar Hero: World Tour
Guitar Hero World Tour Logo.jpg
Studio Neversoft
Publisher RedOctane, Activision
Erstveröffent-
lichung
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 28. Oktober 2008
EuropaEuropa 20. November 2008
Plattform PlayStation 2, PlayStation 3
Xbox 360, Wii, Windows, Macintosh
Genre Musikspiel
Spielmodus Einzelspieler, Mehrspieler
Steuerung Gitarren-Controller, Schlagzeug, Mikrofon
Medium 1 DVD, Blu-ray Disc, Wii Optical Disc
Sprache Englisch, Deutsch
Altersfreigabe
USK ab 0 freigegeben
PEGI ab 12 Jahren empfohlen

Der vierte Teil der Hauptreihe, Guitar Hero World Tour, bietet die Möglichkeit, neben Gitarre und Bass auch Schlagzeug zu spielen, sowie zu singen. Passende neue Controller (Schlagzeug, Mikrofon) sind verfügbar. Des Weiteren ist ein umfangreicher Charakter-Editor (Personalisierung der Spielfigur) integriert. Der Online-Modus ist im Vergleich zum Vorgänger stark erweitert: Nun können Mitglieder für eine virtuelle Band online gefunden werden oder zwei Gruppen gegeneinander antreten.[8]

Die Titelliste umfasst in dieser Ausgabe 86 Songs.

Guitar Hero 5[Bearbeiten]

Guitar Hero 5
Studio Neversoft
Publisher RedOctane, Activision
Erstveröffent-
lichung
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 1. September 2009
EuropaEuropa 11. September 2009
AustralienAustralien 16. September 2009
Plattform PlayStation 2, PlayStation 3
Xbox 360, Wii
Genre Musikspiel
Spielmodus Einzelspieler, Mehrspieler
Steuerung Gitarren-Controller, Schlagzeug, Mikrofon
Medium 1 DVD, Blu-ray Disc, Wii Optical Disc
Sprache Englisch, Deutsch
Altersfreigabe
USK ab 0 freigegeben
PEGI ab 12 Jahren empfohlen

Der fünfte Teil der Serie ist im Gameplay bis auf kleine Änderungen identisch mit seinen Vorgängern. Neu ist, dass man seine Band nun individuell gestalten kann und nicht mehr angewiesen ist, diese mit Gitarrist, Bassist, Schlagzeuger und Sänger zu besetzen. Nun kann man zum Beispiel auch mit vier Gitarristen oder Sängern spielen. Hinzugekommen sind auch verschiedene neue Mehrspieler-Modi, wie z. B. Momentum, bei diesem sich der Schwierigkeitsgrad stetig steigert, wenn man fehlerfrei spielt, oder fällt, wenn man mehrere Noten verfehlt.

Der Download Content von Guitar Hero: World Tour ist bis auf wenige Ausnahmen mit Guitar Hero 5 kompatibel.

Guitar Hero 6: Warriors of Rock[Bearbeiten]

Guitar Hero: Warriors of Rock
Studio Neversoft, Vicarious Visions, Budcat Creations
Publisher Activision
Erstveröffent-
lichung
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 28. September 2010
EuropaEuropa 24. September 2010
Plattform Xbox 360, PlayStation 3, Nintendo Wii
Genre Musikspiel
Spielmodus Einzelspieler, Mehrspieler
Steuerung Gitarren-Controller, Schlagzeug, Mikrofon
Medium DVD, Blu-ray Disc, Wii Optical Disc
Sprache Englisch, Deutsch
Altersfreigabe
USK ab 0 freigegeben
PEGI ab 12 Jahren empfohlen

In Guitar Hero 6: Warriors of Rock liegt der Fokus – wie schon bei Guitar Hero 3: Legends of Rock – wieder auf Gitarren-lastigeren Songs. Mit in der Songliste enthalten sind unter anderem Songs von Kiss, Def Leppard, DragonForce, Metallica, Muse, Slayer und Rammstein. Damit hebt sich Guitar Hero 6 von seinem Vorgänger, Guitar Hero 5, deutlich ab, welcher eine möglichst große Zielgruppe mit massentauglicheren Songs anzusprechen versuchte. In Guitar Hero 6 wurde das Spielprinzip in der Karriere um Zusatzkräfte, die extrem hohe Punkteausbeuten oder mehr Schutz vor dem Scheitern ermöglichen, erweitert. Der Spieler durchläuft dabei die Geschichte von 8 Charakteren, die jeweils eine dieser speziellen Fertigkeiten besitzen und einem weitergefassten Musikgenre zugeordnet sind.[10] Im späteren Spielverlauf können die Zusatzkräfte auch kombiniert werden. Ferner erzählt Guitar Hero 6 eine Geschichte von Mythen und Dämonen.

Ableger[Bearbeiten]

Guitar Hero: Rocks the 80s[Bearbeiten]

Guitar Hero: Rocks the 80s
Studio Harmonix Music Systems
Publisher RedOctane, Activision
Erstveröffent-
lichung
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 24. Juli 2007
EuropaEuropa 16. August 2007
Plattform PlayStation 2
Genre Musikspiel
Spielmodus Einzelspieler, Mehrspieler
Steuerung Gitarren-Controller
Medium 1 DVD
Sprache Englisch, Deutsch
Altersfreigabe
USK ab 0 freigegeben
PEGI ab 12 Jahren empfohlen

Das letzte noch von Harmonix entwickelte Spiel war Guitar Hero: Rocks the 80s, das im Sommer 2007 erschien.

Guitar Hero: Aerosmith[Bearbeiten]

Guitar Hero: Aerosmith
Studio Neversoft, Vicarious Visions (Wii), Budcat Creations (PS2)
Publisher Activision
Erstveröffent-
lichung
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 29. Juni 2008
EuropaEuropa 27. Juni 2008
Plattform PlayStation 2, Xbox 360, PlayStation 3, Nintendo Wii, Windows, Macintosh
Genre Musikspiel
Spielmodus Einzelspieler, Mehrspieler
Steuerung Gitarren-Controller
Medium DVD, Blu-ray Disc, Wii Optical Disc
Sprache Englisch, Deutsch
Altersfreigabe
USK ab 0 freigegeben
PEGI ab 12 Jahren empfohlen

Dieses Spiel richtet sich hauptsächlich an Fans der Band Aerosmith, 30 seiner insgesamt 41 Lieder stammen von der Gruppe. Die restlichen elf Songs wurden von Aerosmith ausgewählt, darunter Interpreten wie RUN D.M.C., Lenny Kravitz oder Stone Temple Pilots.[11] Das Gameplay wurde von dem dritten Teil der Hauptserie übernommen und an die Titelliste angepasst. Die Band hat mittlerweile mehr Einnahmen aus den Verkäufen des Spieles erzielen können als mit dem Erlös eines ihrer Alben.[12]

Guitar Hero: On Tour[Bearbeiten]

Guitar Hero: On Tour
Studio Vicarious Visions
Publisher RedOctane, Activision
Erstveröffent-
lichung
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 22. Juni 2008
EuropaEuropa 17. Juli 2008
Plattform Nintendo DS
Genre Musikspiel
Spielmodus Einzelspieler, Mehrspieler
Steuerung Guitar Grip, Touchscreen, Mikrofon, Plektrum
Medium Nintendo DS Speicherkarte
Sprache Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Englisch
Altersfreigabe
USK ab 0 freigegeben
PEGI ab 3 Jahren empfohlen
Guitar Hero: On Tour an einem Nintendo DS

Der Ableger für den Nintendo DS hat das Gameplay des dritten Teils der Hauptserie weitergeführt. Als Ersatz für einen Gitarrencontroller wurde das Spiel mit einem speziellen Gitarren-Modul, das in den Gameboy-Advance-Schacht geschoben werden musste, sowie einem Plektrum für den Touchscreen ausgeliefert. Statt fünf Anschlagstasten werden hier nur vier verwendet. Guitar Hero: On Tour erhielt von der Fachpresse durchschnittliche mittelmäßige Bewertungen, wobei oft der Mehrspielerpart gelobt und die Peripherie „Guitar Grip“ kritisiert wurde. Die Spieleplattform gamona.de urteilt: „Der ausgereifte Mehrspieler-Part ist ganz klar die größte Stärke der portablen Klampferei. Der Spielspaß leidet jedoch unter der, zugegeben auch technisch bedingten, mangelnden Soundqualität.“ (Wertung: 77 %).[13] Mit 66 % gewertet hat Gamecaptain.de: „Das Guitar Grip ist kein gleichwertiger Ersatz, obwohl es schon in die richtige Richtung geht.“.[14] Allerdings bewertete IGN.com das Spiel mit 9 von 10 Punkten, was „outstanding“ (engl. herausragend) entspricht, und vergab den „IGN.com Editor’s Choice Award“.[15]

Guitar Hero: On Tour Decades[Bearbeiten]

Guitar Hero: On Tour Decades ist das zweite Guitar-Hero-Spiel für den Nintendo DS.

Es wird auch mit dem Guitar Grip gespielt und hat im Vergleich zu Guitar Hero: On Tour andere und neuere Lieder, zudem auch noch eine leicht verbesserte Grafik.

Guitar Hero: On Tour Decades
Studio Vicarious Visions
Publisher Activision
Erstveröffent-
lichung
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 16. November 2008
EuropaEuropa 13. November 2008
Plattform Nintendo DS
Genre Musikspiel
Spielmodus Einzelspieler, Mehrspieler
Steuerung Guitar Grip, Touchscreen, Mikrofon, Plektrum
Medium Nintendo DS Speicherkarte
Altersfreigabe
USK ab 0 freigegeben
PEGI ab 3 Jahren empfohlen

Guitar Hero: Metallica[Bearbeiten]

Guitar Hero: Metallica
Studio Neversoft, Vicarious Visions, Budcat Creations
Publisher Activision
Erstveröffent-
lichung
PS3 und X360
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 29. März 2009
PS2 und Wii
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 2. Quartal (PS2 und Wii)
PS2, PS3, X360 und Wii
EuropaEuropa 22. Mai 2009[17]
Plattform PlayStation 2, Xbox 360, PlayStation 3, Nintendo Wii
Genre Musikspiel
Spielmodus Einzelspieler, Mehrspieler
Steuerung Gitarren-Controller, Schlagzeug, Mikrophon
Medium DVD, Blu-ray Disc, Wii Optical Disc
Sprache Englisch, Deutsch
Altersfreigabe
USK ab 0 freigegeben
PEGI ab 12 Jahren empfohlen

Guitar Hero: Metallica richtet sich hauptsächlich an Fans der Band Metallica und deren Musikrichtung, Metal. Das Spiel bringt 31 Metallica Songs und 21 speziell von Metallica ausgewählte Songs von anderen Künstlern, darunter auch Bands wie Judas Priest, Slayer, System of a Down und Mastodon mit sich. Das Spiel an sich bringt ein etwas überarbeitetes Design hingegen zu dem Vorgänger Guitar Hero World Tour und einen neuen Schwierigkeitsgrad für das Schlagzeug. Bei dem Großteil der Lieder kann dieser Schwierigkeitsgrad, „Expert+“, ausgewählt werden, um mit einem zweiten Kick Pedal (separat erhältlich) auch originale Double-Bass-Parts nachspielen zu können. Sowohl die Band selbst als auch die Gaststars King Diamond von Mercyful Fate und Lemmy Kilmister von Motörhead sind spielbare Charaktere.

Guitar Hero: Greatest Hits (Smash Hits)[Bearbeiten]

Guitar Hero: Greatest Hits (Smash Hits)
Studio Neversoft, Vicarious Visions, Budcat Creations
Publisher RedOctane, Activision
Erstveröffent-
lichung
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 16. Juni 2009
EuropaEuropa Juni 2009
Plattform PlayStation 2, PlayStation 3, Xbox 360, Nintendo Wii
Genre Musikspiel
Spielmodus Einzelspieler, Mehrspieler
Steuerung Gitarren-Controller, Schlagzeug, Mikrofon
Medium DVD, Blu-ray Disc, Wii Optical Disc
Sprache Englisch, Deutsch
Altersfreigabe
USK ab 0 freigegeben
PEGI ab 12 Jahren empfohlen

In diesem Spiel sind die größten und beliebtesten Hits aus den vorherigen Spielen Guitar Hero I, Guitar Hero II, Guitar Hero III, Guitar Hero Aerosmith und Guitar Hero 80s in einem Spiel zusammengefasst. Außerdem kann man hierbei alle Lieder, die man vorher nur mit Gitarre spielen konnte nun auch zusammen mit Freunden oder über das Internet (z. B. XBox Live) mit anderen Spielern als Band spielen.

Band Hero[Bearbeiten]

Band Hero ist ein Ableger der Guitar Hero Reihe.

In diesem Spiel sind hauptsächlich Songs des Genre Pop-Rock vorhanden.

Erstmals auftretend (zeitgleich zu Guitar Hero 5) kann eine Band aus beispielsweise 4 Gitarren, 4 Sängern, etc. bestehen.

Im Story-Modus trifft man auf Stars der aktuellen Szene (z. B. Taylor Swift).

Der Großteil der schwierigen Gitarren-Lieder bei Band Hero erreicht eine Intensität von 5/10, lediglich das Schlagzeug ist in vielen Songs anspruchsvoller.

Am 20. März 2014 haben die Entwickler mitgeteilt, dass die kostenpflichtigen Zusatz-Inhalte aus sämtlichen Online-Stores entfernt und somit nicht mehr erwerbbar sind. Bereits gekaufte Inhalte können weiterhin benutzt werden und sind von dieser Änderung nicht betroffen.[20]

Band Hero
Studio Neversoft, Vicarious Visions, Budcat Creations
Publisher Activision
Erstveröffent-
lichung
PS2, PS3, X360, Wii und DS
Vereinigte StaatenVereinigte StaatenEuropaEuropa November 2009
Plattform PlayStation 2, Xbox 360, PlayStation 3, Nintendo Wii, Nintendo DS
Genre Musikspiel
Spielmodus Einzelspieler, Mehrspieler
Steuerung Gitarren-Controller, Schlagzeug, Mikrophon
Medium DVD, Blu-ray Disc, Wii Optical Disc
Sprache Englisch, Deutsch
Altersfreigabe
USK ab 0 freigegeben
PEGI ab 12 Jahren empfohlen

Guitar Hero: Van Halen[Bearbeiten]

Guitar Hero: Van Halen
Studio Neversoft, Vicarious Visions, Budcat Creations
Publisher RedOctane, Activision
Erstveröffent-
lichung
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 22. Dezember 2009
EuropaEuropa 19. Februar 2010
Plattform PlayStation 2, PlayStation 3, Xbox 360, Nintendo Wii
Genre Musikspiel
Spielmodus Einzelspieler, Mehrspieler
Steuerung Gitarren-Controller, Schlagzeug, Mikrofon
Medium DVD, Blu-ray Disc, Wii Optical Disc
Sprache Englisch, Deutsch
Altersfreigabe
USK ab 0 freigegeben
PEGI ab 12 Jahren empfohlen

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Anfang 2007 wurde der Spielentwickler und Publisher RedOctane, der die Rechte an der Spieleserie besaß, von Activision aufgekauft. Die Entwicklung neuer Guitar-Hero-Spiele wurde ab 2007 nun an das Activision-Entwicklerstudio Neversoft übertragen, Neversoft ist durch die Tony-Hawk-Skateboardspiele bekannt geworden. Harmonix arbeitete fortan an dem ähnlichen konzipierten Spiel namens Rock Band, das im Sommer 2008 unter dem Vertrieb von Electronic Arts erschien.
  • Die populäre US-amerikanische Trickserie South Park persifliert Guitar Hero. Die Folge Guitar Queer-o aus der elften Staffel beinhaltet diese Persiflage bzw. Parodie, bei der Verhaltensweisen von Videospielern und Möchtegern-Rockstars durch den Kakao gezogen werden.
  • Im Film All Inclusive besiegt Dave, der verheimlicht, dass er an der Produktion des Spiels beteiligt war, den Hotelangestellten Sctanley in einem Guitar Hero Duell. Nicht ganz so stark wie in der South-Park-Persiflage wird auch hier der übertriebene Ernst mancher Fans des Spieles karikiert.
  • Der kreative Tüftler Toni Westbrook erschuf eine Guitar-Hero-Variante für den bis heute äußerst populären Heimcomputer Commodore 64. Bei diesem Shredz64 genannten Spiel nutzt man den Original-Guitar-Hero-Gitarrencontroller, verbunden mit dem C64, und spielt populäre Melodien aus C64-Spielen nach, die in entsprechender 8-Bit-Optik dargestellt und dem MOS Technology SID des Heimcomputers umgesetzt werden.[22][23]
  • Für die Commodore Amiga Heimcomputerserie gibt es eine Variante namens "Tracker Hero", welches am Amiga wahlweise über Tastatur, CD32-Pad oder Guitar Hero-Controller via PSX64-Adapter oder dem "PSX2Amiga"-Adapter für Amiga gespielt werden kann. Als Musikdateien kommen hier sog. MOD-Dateien zum Einsatz.[24]
  • Die Universal Music Group nutzt die Guitar-Hero-Serie bereits aktiv zur weltweiten Vermarktung der eigenen Musik.
  • In der britischen "Gamer’s Edition" des Guinness-Buchs der Rekorde wurde ein erstmaliger Rekord im Guitar Hero-Dauerspielen von 72 Stunden und 17 Minuten aufgestellt.[25]

Gitarrencontroller[Bearbeiten]

Die unterschiedlichen Versionen der einzelnen Ausgaben von Guitar Hero bringen unterschiedliche Gitarrencontroller mit.

Spiel Plattform Erscheinungsdatum EuropaEuropa Gitarrencontroller
Guitar Hero Playstation 2 7. April 2006 Gibson SG (in schwarz)
Guitar Hero 2 Playstation 2 30. November 2006 Gibson SG (in rot)
Guitar Hero 2 Xbox 360 6. April 2007 Gibson Explorer (in weiß)
Guitar Hero 3: Legends of Rock Playstation 2 22. November 2007 Kramer Striker (kabellos)
Guitar Hero 3: Legends of Rock Xbox 360 22. November 2007 Gibson Les Paul
Guitar Hero 3: Legends of Rock PlayStation 3 22. November 2007 Gibson Les Paul
Guitar Hero 3: Legends of Rock Wii 22. November 2007 Gibson Les Paul (in weiß)
Guitar Hero 3: Legends of Rock Windows/Mac 30. November 2007 Gibson Explorer
Guitar Hero: On Tour Nintendo DS 17. Juli 2008 Guitar Grip + Plektrum
Guitar Hero: On Tour – Decades Nintendo DS 5. November 2008 Guitar Grip + Plektrum
Guitar Hero World Tour Wii; Xbox 360; Playstation 2; PlayStation 3 21. September 2008 Fender Stratocaster
Guitar Hero 5 Wii; Xbox 360; Playstation 2; PlayStation 3 11. September 2009 Fender Stratocaster
Guitar Hero 6: Warriors of Rock Wii; Xbox 360; PlayStation 3 24. September 2010 Hauseigenes Modell

Chronologie[Bearbeiten]

Erscheinungsdatum Titel Entwickler und Plattform
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA EuropaEuropa Europa
Hauptserie
8. November 2005 7. April 2006 Guitar Hero Harmonix Music Systems (PS2)
7. November 2006 30. November 2006 Guitar Hero II Harmonix Music Systems (PS2)
3. April 2007 6. April 2007 Neversoft (X360)
29. Oktober 2007 22. November 2007 Guitar Hero III: Legends of Rock Budcat Creations (PS2), Neversoft (PS3, X360), Vicarious Visions (Wii)
30. November 2007 Aspyr Media (Windows, Mac)
28. Oktober 2008 20. November 2008 Guitar Hero: World Tour Budcat Creations (PS2), Neversoft (PS3, X360), Vicarious Visions (Wii)
1. September 2009 11. September 2009 Guitar Hero 5 Budcat Creations (PS2), Neversoft (PS3, X360), Vicarious Visions (Wii)
24. September 2010 September 2010 Guitar Hero: Warriors of Rock Neversoft (PS3, X360), Vicarious Visions (Wii)
Ableger
24. Juli 2007 16. August 2007 Guitar Hero: Rocks the 80s Harmonix Music Systems (PS2)
29. Juni 2008 27. Juni 2008 Guitar Hero: Aerosmith Budcat Creations (PS2), Neversoft (PS3, X360), Vicarious Visions (Wii), Aspyr Media (Windows, Mac)
29. März 2009 22. Mai 2009 Guitar Hero: Metallica Budcat Creations (PS2), Neversoft (PS3, X360), Vicarious Visions (Wii)
16. Juni 2009 26. Juni 2009 Guitar Hero: Smash Hits Budcat Creations (PS2), Neversoft (PS3, X360), Vicarious Visions (Wii)
November 2009 November 2009 Band Hero Budcat Creations (PS2), Neversoft (PS3, X360),Vicarious Visions (Wii)
Tragbare Spiele
2007 Unbekannt Guitar Hero Carabiner Basic Fun, Inc.
2007 Unbekannt Guitar Hero III Mobile Machineworks Northwest (Mobiltelefon)
22. Juni 2008 17. Juli 2008 Guitar Hero: On Tour Vicarious Visions (NDS)
Juli 2008 Unbekannt Guitar Hero III Backstage Pass Machineworks Northwest (Mobiltelefon, Handheld)
16. November 2008 13. November 2008 Guitar Hero On Tour: Decades Vicarious Visions (NDS)
2008 Unbekannt Guitar Hero World Tour Mobile Machineworks Northwest (Mobiltelefon)
9. Juni 2009 2009
(angenommen)
Guitar Hero On Tour: Modern Hits Vicarious Visions (NDS)
Arcade-Spiele
2009 Unbekannt Guitar Hero Arcade Raw Thrills

Siehe auch[Bearbeiten]

  • Frets on Fire: Kostenloser Guitar-Hero-Klon für Windows, Linux und Mac OS X
  • Rock Band: Nachfolgespiel der Guitar-Hero-Erfinder von Harmonix, bei dem eine komplette Band beschäftigt wird
  • DJ Hero: Ableger der Serie

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Guitar Hero Serie eingestellt
  2. Guitar Hero wird eingestellt! (10. Februar 2011), metal-hammer.de, abgerufen am 10. Februar 2011
  3. http://www.insidegames.ch/dj-hero-dlcs-werden-entfernt-fur-diverse-hero-spiele/ insidegames.ch
  4. Guitar Hero 3: Legends of Rock im Test. GameStar. Abgerufen am 21. März 2013.
  5. Axl Rose: Slash ist kein Guitar Hero. Süddeutsche Zeitung. Abgerufen am 21. März 2013.
  6. http://www.activisionblizzard.com/pressReleases/pr120207.php
  7. taz.de: Die Musikbranche erprobt neue Absatzwege: Virtuelles Headbanging. 13. Januar 2009.
  8. http://www.computerbild.de/artikel/cbs-Vorschau-Xbox-360-Vorschau-Guitar-Hero-World-Tour-PS3-Wii-PC_3269609.html
  9. http://www.wiiinsider.de/news_447721.php
  10. Im Test: Guitar Hero: Warriors of Rock. Netzwelt. Abgerufen am 21. März 2013.
  11. http://www.amazon.de/NBG-EDV-Handels-Verlags-GmbH/dp/B0014UPCSK
  12. http://www.gamezone.de/news_detail.asp?nid=66425
  13. Guitar Hero On Tour Test bei gamona.de, 77 %
  14. Guitar Hero On Tour Test bei Gamecaptain.de, 66 %
  15. http://uk.ds.ign.com/articles/883/883357p2.html
  16. http://www.scorehero.com/forum/viewtopic.php?t=81129
  17. http://www.metallica.com/index.asp?item=602112
  18. http://www.1up.com/do/newsStory?cId=3172451
  19. http://greatesthits.guitarhero.com/v1/index_de.html
  20. http://www.insidegames.ch/dj-hero-dlcs-werden-entfernt-fur-diverse-hero-spiele/ insidegames.ch
  21. http://www.vg247.com/2009/07/18/rumor-partial-track-list-for-guitar-hero-van-halen-surfaces/
  22. http://kotaku.com/gaming/hacks/guitar-hero-for-the-commodore-64-327137.php
  23. http://technabob.com/blog/2007/11/28/guitar-hero-hits-the-commodore-64/
  24. http://www.terra.es/personal8/937611204/trackerhero/index.html
  25. Rekorde für Spieler: So zocken Sie sich ins Guinness-Buch. Spiegel Online. Abgerufen am 23. März 2013.