Gulf-Islands-Nationalpark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gulf-Islands-Nationalpark
Blick von Gabriola Island in Richtung Festland
Blick von Gabriola Island in Richtung Festland
Gulf-Islands-Nationalpark (Kanada)
Paris plan pointer b jms.svg
48.833055555556-123.49055555556Koordinaten: 48° 49′ 59″ N, 123° 29′ 26″ W
Lage: British Columbia, Kanada
Nächste Stadt: Sidney
Fläche: 36 km²
Gründung: 2003
Adresse: Gulf-Island National Park of Canada
Sidney Operations Centre
2220 Harbour Road
Sidney, B.C.
Canada
V8L 2P6
Gulf Islands map 2.png
Die Küste von North Pender Island
Die Küste von North Pender Island
i3i6

Der Gulf-Islands-Nationalpark (englisch Gulf Islands National Park Reserve of Canada, französisch Réserve de parc national du Canada des Îles-Gulf) ist der 40. Nationalpark in Kanada. Er wurde am 9. Mai 2003 zum Nationalpark erklärt und befindet sich in der Provinz Britisch-Kolumbien (Westkanada) mit einer Fläche von 36 km². Er umfasst Flächen auf 15 benannten Inseln der Gulf Islands sowie eine Vielzahl von Felsen und Riffen.

Der Park wurde im Oktober 2012 um zusammen rund 100 ha auf drei verschiedenen Inseln erweitert, die neuen Gebiete wurden teils von privaten Eigentümern angekauft, teils von diesen gespendet oder von staatlichen Ebenen an die Bundesverwaltung und Parks Canada übertragen.[1]

Lage[Bearbeiten]

Der Gulf-Islands-Nationalpark liegt an der Südostspitze von Vancouver Island. Der Park umfasst zahlreiche kleine und kleinste Inseln, auf denen mal eine Einrichtung (Campground, Moorage, Picnic Area, …) oder auch mehrere Einrichtungen vorhanden sind.

Neben

  • Vancouver Island mit
    • Gulf Islands National Park Reserve Operations Centre
    • McDonald Campground

gehören auch

  • Inner Islands mit
    • Russell Island
    • Portland Island (Princess Magaret)
    • Brackman Island
    • Isle-de-Lis
    • Sidney Island
    • D'Arcy Island
    • Dock Islet, Isabella Islet, Imrie Island, Grieg Island, Reay Island, Littöe Group, Sallas Rock, Unit Rock
  • Pender Islands mit
    • North Pender Island
    • South Pender Island
    • Blunden Islet
  • Prevost Islands mit
    • Prevost Island
    • Channel Island
    • Red Islets, Bright Islet, Hawkins Islet
  • Outer Islands mit
    • Saturna Island
    • Tumbo Island
    • Cabbage Island
    • Mayne Island
    • Georgeson Island

zum Nationalpark.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Parks Canada: Backgrounder: Gulf Islands National Park Reserve, Pressetext vom 12. Oktober 2012
  2. Gulf Islands National Park Reserve of Canada. Maps. Parks Canada, abgerufen am 15. Oktober 2012 (englisch).