Gullinborsti

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gullinborsti

Gullinborsti (germanisch *Gullinbursti, *Gullinbyrsi, *Gúlimborsti, auch Sliðrugtanni) altnordisch "der mit den goldenen Borsten" heißt der Eber des germanischen Gottes Freyr.

Der Name Gullinborstis wird vom altisländischen Skalde/Dichter und Historiker Snorri Sturluson in seinen Werken Gylfaginning 48 und Skáldskaparmál 7 schriftlich genannt. Gullinborsti ist nach der germanischen Mythologie der ständige Begleiter Freyrs und zieht dessen Fuhrwerk durch die Luft, über Wasser bei Tag und Nacht. In der Dunkelheit versprühen seine goldenen Borsten Feuerfunken, die die Dunkelheit erhellen. Gullinborsti wurde von den Zwergen Sindri und Brokkr gefertigt.

Auch in anderen Mythologien tritt der Eber als verehrtes Tier auf.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Wikisource: Edda/Snorra-Edda/Gylfaginnîng – Quellen und Volltexte
 Wikisource: Edda/Snorra-Edda/Aus der Skalda – Quellen und Volltexte