Gulu (Uganda)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karte
Lage von Gulu innerhalb Ugandas

Lage von Gulu innerhalb Ugandas

Basisdaten
Distrikt Gulu
Geographische Lage 2° 46′ N, 32° 18′ O2.766666666666732.31078Koordinaten: 2° 46′ N, 32° 18′ O
Fläche  ?dep1
Einwohnerzahl 146.832 (Schätzung 2005)
Bevölkerungsdichte  ? Einwohner/km²
mittlere Höhe 1078 m
Niederschlag 1330 mm/a
Zeitzone UTC +3
UN/LOCODE UG ULU
Telefonvorwahl (+256) -

Gulu ist eine Stadt im Nordwesten Ugandas mit etwa 146.832 Einwohnern. Sie ist die Hauptstadt des gleichnamigen Distrikts Gulu und eines der Zentren der Acholi.

Infrastruktur[Bearbeiten]

Die Stadt hat Anschluss an die meterspurige Bahnlinie von Pakwach (am Albert Nil) nach Tororo an der Grenze zu Kenia. Über Tororo besteht im Prinzip eine Bahnverbindung nach der Hauptstadt Kampala. Die Bahnlinie war seit 1993 außer Betrieb. Die Rift Valley Railways finanzierten die Wiederinbetriebnahme der Strecke nach Osten. Nach der Entfernung der inzwischen gewachsenen Vegetation und der Reparatur von Strecke und Brücken konnte am 14. September 2013 der erste kommerzielle (Güter-) Zug für 20 Jahre auf der durchgehenden Meterspur-Strecke vom kenianischen Hafen Mombasa über Nairobi und Eldoret an die kenianische Grenze in Tororo und weiter nach Gulu geführt werden.[1]

Luftfahrt[Bearbeiten]

Der Flughafen Gulu hat eine feste Landebahn von 3139 m Länge, die 1959 gebaut wurde. Sie soll sich in schlechtem Zustand befinden. Gulu Airport ist, nach dem Flughafen Entebbe, der zweitgrößte Flughafen in Uganda, hat auch geringen internationalen Verkehr.

Fernstraßenverbindungen bestehen nach Pakwach, an die südsudanesische Grenze bei Nimule sowie Richtung Kamudini. Mit der Hauptstadt Kampala ist Gulu durch eine durchgehend asphaltierte Hauptstraße verbunden.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Durch den regelmäßigen Zustrom von Flüchtlingen ist Gulu inzwischen die nach Einwohnern zweitgrößte Stadt des Landes.

Jahr Einwohner
Zensus 1991 38.297
Zensus 2002 119.430
Schätzung 2005 146.832


Klima[Bearbeiten]

Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Jahr
Niederschlag in mm 10 35 85 160 200 140 155 215 165 140 95 30 1330
Ø min. Temperatur in °C 17 18 18 18 18 17 17 17 17 17 17 16 17,3
Ø max. Temperatur in °C 32 32 31 29 28 28 26 27 28 29 29 31 29,2

Musikalische Rezeption[Bearbeiten]

Die Musikband BAP rückt in ihrem Song (komponiert von Krumminga / Niedecken) Noh Gulu (aus dem Kölschen übersetzt: Nach Gulu)[2] die Situation von Kindern in den Mittelpunkt, die nachts auf der Flucht vor Zwangsrekrutierung als Kindersoldaten durch LRA-Rebellen Schutz in großen, militärisch bewachten und von World Vision eingerichteten Zelten in Gulu suchten.[3]

Während der Kämpfe zwischen dem UPDF und der LRA flohen jede Nacht bis zu 15.000 Kinder, die als "night commuters" bekannt waren, in die Stadt. Seit der Einstellung der Feindseligkeiten Ende 2006 hat sich die Zahl der "Nacht Pendler" deutlich reduziert. [4]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Gulu – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise und Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Uganda's Northern Line revived, Railway Gazette International abgerufen 9. Oktober 2013
  2. Songtext auf Kölsch und Hochdeutsch Noh Gulu
  3. Booklet (Beiheft) zur 2008 erschienenen Compact Disk Radio Pandora von BAP, Seite 11; und: A song for Gulu. On the road with prominent do-gooders in Africa. The African Times April 2009 Life
  4. Gulu is Getting Back to Normal