Gunilla Bergström

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gunilla Bergström
Video in Englisch

Gunilla Bergström (* 1942) ist eine schwedische Journalistin, Autorin und Illustratorin einer Reihe von beliebten Kinderbüchern, deren Hauptpersonen der kleine Willi Wiberg und sein Vater sind.

Gunilla Bergström kam 1966 nach Stockholm und arbeitete zunächst für die Zeitungen Aftonbladet und Dagens Nyheter. Seit ihrem Debüt als Kinderbuchautorin sind bis heute 30 Bücher erschienen.

Die Bücher zeichnen sich durch ihr tiefes Verständnis für die Welt der Kinder mit ihren Problemen und besonderen Freuden aus. Auf Idealisierung der Kindheit wird verzichtet, Probleme werden kindgerecht nachempfunden, dargestellt und gelöst. Die Direktheit der Illustrationen bewirkt, dass Kinder und Erwachsene die Figur des Willi unmittelbar in ihr Herz schließen. Mit Unterstützung durch die Lebensweisheit des Vaters wird dem Kind der Weg zu eigenen Erfahrungen, auch zu Fehlern und dem Darauslernen, geöffnet.

Der schwedische Name der Hauptperson, des kleinen Jungen, ist Alfons Åberg, sein Freund, der nur in der Fantasie des Jungen existiert, heißt „der heimliche Mållgan“. 1979 erhielt sie die Elsa Beskow-Plakette.

Weblinks[Bearbeiten]