Gunjur (West Coast Region)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gunjur
Strandabschnitt in der Nähe von Gunjur
Strandabschnitt in der Nähe von Gunjur
13.178698343333-16.759735946111Koordinaten: 13° 11′ N, 16° 46′ W
Karte: Gambia
marker
Region: West Coast
Distrikt: Kombo South
Einwohner: 22.244 (2013)

EW2 EW3

Gunjur (Schreibvariante: Gunjar) ist eine Ortschaft im westafrikanischen Staat Gambia.

Nach einer Berechnung für das Jahr 2013 leben dort etwa 22.244 Einwohner, das Ergebnis der letzten veröffentlichten Volkszählung von 1993 betrug 9983.[1]

Geographie[Bearbeiten]

Gunjur liegt in der West Coast Region, Distrikt Kombo South, und ist ungefähr drei Kilometer von der atlantischen Küste und ungefähr zehn Kilometer von Sanyang entfernt. Nach Brikama beträgt die Entfernung etwa 16 Kilometer.

Politik[Bearbeiten]

Städtepartnerschaften

Mit Marlborough im Vereinigtem Königreich bestand seit den 1980ern eine Städtepartnerschaft, diese wurde im Juli 2013 von seitens der gambischen Behörden untersagt.[2]

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

In Gunjur sind heilige und religiöse Steine als Kultstätte unter den Namen Kenye-Kenye Jamango bekannt, es war die Gebetsstätte des Omar Saidu Tall.[3] Auch der Kultplatz Tengworo befindet sich hier.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Gunjur (West Coast Region) auf bevoelkerungsstatistik.de (online nicht mehr erreichbar, letzter Zugriff Mai 2013)
  2. Gunjur-Marlborough Link banned The Daily Observer vom 19. Juli 2013
  3. Allen Meagher (Hrsg.): Historic sites of The Gambia. Ada Dinkiralu (Mandinka), Bereb-I-Chosan (Wolof), Tarica Tawal (Fula), Nannin (Jola), Soninke Ada (Serehuli), I-Mofan Chosan (Serer). An official guide to the monuments and sites of The Gambia. National Council for the Arts and Culture, Banjul The Gambia 1998, ISBN 9983-80-011-014 (formal falsche ISBN).