Gunsan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gunsan
Koreanisches Alphabet: 군산시
Chinesische Schriftzeichen: 群山市
Revidierte Romanisierung: Gunsan-si
McCune-Reischauer: Kunsan-si
Basisdaten
Provinz: Jeollabuk-do
Koordinaten: 35° 59′ N, 126° 43′ O35.983333333333126.71666666667Koordinaten: 35° 59′ N, 126° 43′ O
Fläche: 376,5 km²
Einwohner: 265.000 (Stand:  2006)
Bevölkerungsdichte: 704 Einwohner je km²
Gliederung: 1 eup, 10 myeon, 19 dong
Karte
Gunsan (Südkorea)
Gunsan
Gunsan
Gunsan auf der Karte von Südkorea.

Gunsan (auch Kunsan geschrieben) ist eine Industriestadt im Südwesten von Korea. Bekannt ist sie wegen des Daewoo-Werkes. Andere Industrien, die hauptsächlich auf einem künstlich aufgeschwemmten Areal liegen, sind chemische Betriebe (BASF, AkzoNobel), Maschinenbau und Zulieferbetriebe für Automobilbau.

Im Süden der Stadt liegt ein Heiratspalast an einem See, über den eine Liebesbrücke gebaut wurde.

Touristisch ist Gunsan kaum erschlossen.

Vom Hafen aus ist eine Fährverbindung zu den Seonyudo- und Gogunsan-Inseln möglich. Touristisch ebenfalls kaum erschlossen, doch bieten die Inseln schöne landschaftliche Buchten und Hügel.

In unmittelbarer Nähe der Stadt befindet sich die Kunsan Air Base, eine Militärbasis der US Air Force[1], eine der US-Militärbasen im asiatischen Pazifik, neben Okinawa in Japan.

Partnerstädte[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. kunsan.af.mil: Kunsan Air Base, in englischer Sprache, abgerufen am 23. November 2011