Gustavo Munúa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gustavo Munúa
Spielerinformationen
Voller Name Gustavo Adolofo Munúa Vera
Geburtstag 27. Januar 1978
Geburtsort MontevideoUruguay
Größe 188 cm
Position Torwart
Vereine in der Jugend
0000–1997 Nacional Montevideo
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1997–2003
2003–2009
2009–2010
2010–2013
2013–2014
2014–
Nacional Montevideo
Deportivo La Coruña
FC Málaga
UD Levante
AC Florenz
Nacional Montevideo
102 (3)
26 (0)
38 (0)
86 (0)
0 (0)
17 (0)
Nationalmannschaft
mind. 1997
1998–2004
Uruguay U-20
Uruguay

22 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 29. August 2014

Gustavo Munúa (* 27. Januar 1978 in Montevideo) ist ein uruguayischer Fußballtorhüter.

Karriere[Bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten]

Munúa begann seine Karriere bei Uruguays Serienmeister Nacional, wo er 1997 debütierte. Mit dem Club gewann er in den Jahren 1998, 2000 und 2001 unter Trainer Hugo De León, sowie 2002 trainiert von Daniel Carreño die Landesmeisterschaft.[1] Mit 963 Minuten hält er den Rekord in Uruguay mit der längsten Zeit ohne Gegentor. Außerdem ist er der erste Torwart gewesen, der in Uruguays Profifußball ein Tor erzielt hat (ein Freistoßtor in der Liga gegen Central Español). Des Weiteren gehen einige Elfmertertreffer auf sein Konto. Er spielte auch zahlreiche Partien im wichtigsten Wettbewerb des südamerikanischen Clubfußballs, der Copa Libertadores. 2003 wurde er mit großen Erwartungen von Deportivo La Coruña verpflichtet, wo er bis 2009 spielte. Den Großteil seiner Zeit musste er auf der Bank verbringen, in der Saison 2007/08 konnte er sich nach einigen Patzern von Konkurrent Dudu Aouate den Stammplatz im Tor der Galicier erkämpfen.

Er war bei Deportivo zuletzt durch eine Schlägerei mit dem Israeli Dudu Aouate aufgefallen. Laut Medienberichten führte diese Schlägerei zu einem Gerichtsverfahren, in dem Munúa zu einer halbjährigen Gefängnisstrafe verurteilt wurde, die jedoch gegen Zahlung einer Geldstrafe von 3.600 Euro optional abwendbar war.[2]

Mitte 2009 unterzeichnete er beim FC Málaga, bei dem er sich in kurzer Zeit als Stammtorhüter etablieren konnte. Schon nach einem Jahr wechselte er zu UD Levante, in dessen Reihen er seit dem 6. August 2010 stand und für den er 86 Ligaspiele absolvierte.[3] Im Juni 2013 wechselte er zum AC Florenz.[4]

In Florenz nahm er jedoch in der Liga nur die Ersatztorhüterrolle hinter dem Brasilianer Neto wahr. Allerdings lief er zweimal in der Europa League auf.[5] Im Januar 2014 kehrte Munúa nach Uruguay zurück und schloss sich seinem früheren Arbeitgeber Nacional Montevideo an.[6] Dort kam er in der Spielzeit 2013/14 in allen 15 Ligaspielen der Clausura zum Einsatz und bestritt fünf Partien der Copa Libertadores 2014. In der laufenden Saison 2014/15 wurde er bislang (Stand: 29. August 2014) in zwei Erstligaspielen eingesetzt.[7]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Munúa nahm mit der uruguayischen U-20-Auswahl an der U-20-Südamerikameisterschaft 1997 teil und belegte mit der Mannschaft den vierten Rang. Auch konnte er 1997 das Finale der U20-Weltmeisterschaft mit diesem Team erreichen und wurde Vize-Weltmeister. Er spielte auch für die A-Nationalmannschaft Uruguays. Insgesamt absolvierte er von seinem Debüt am 24. Mai 1998 bis zu seinem letzten Einsatz am 6. Juni 2004 22 Länderspiele für Uruguay, bei denen er 35 Treffer hinnehmen musste.[8][9][10] Er zählte bei der Copa América 2001 zum Kader und bestritt dort vier Turnierspiele.[11] Auch nahm er an der WM 2002 teil, wurde jedoch nicht eingesetzt. Außerdem spielte er während der Qualifikation zur WM 2006.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Gustavo Munúa arribó a Montevideo para jugar en Nacional (spanisch) auf www.lr21.com.uy vom 18. Januar 2014, abgerufan am 2. Februar 2014
  2. Gefängnisstrafe für Munua
  3. Profil des Spielers auf www.kicker.de, abgerufen am 28. Juli 2013
  4. Fiorentina catch Levante keeper Munúa, abgerufen am 28. Juli 2013
  5. Profil auf www.kicker.de, abgerufen am 2. Februar 2014
  6. El gol de Munúa que liquidó a Oriente Petrolero (spanisch) in El Observador vom 28. Januar 2014, abgerufen am 2. Februar 2014
  7. Profil auf www.fichajes.com, abgerufen am 30. August 2014
  8. Statistische Daten zu den Länderspieleinsätzen in der uruguayischen Nationalmannschaft auf www.rsssf.com, abgerufen am 11. Dezember 2012
  9. FRANCIA 0 - 0 URUGUAY, abgerufen am 11. Dezember 2012
  10. Uruguay - International Matches 2011-2015 (Stand: 16. Oktober 2012), abgerufen am 11. Dezember 2012
  11. Copa América 2001 auf www.rsssf.com, abgerufen am 30. März 2014