Gwede Mantashe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gwede Mantashe (* 21. Juni 1955[1] in Lower Cala, Ostkap) ist ein südafrikanischer Politiker und Gewerkschafter.

Mantashe arbeitete bei einem Kohleunternehmen und schloss sich der National Union of Mineworkers (NUM) an, deren Vorsitzender er für den Bereich Witbank von 1982 bis 1984 war. 1985 wurde er zum Regionalsekretär der Gewerkschaft, 1988 zum nationalen Organisationsleiter gewählt. Zwischen 1994 und 1998 fungierte er zuerst als stellvertretender Generalsekretär der NUM, dann als Generalsekretär bis 2006. Zugleich studierte er an der Universität von Südafrika, wo er 1997 einen Bachelor of Commerce und 2002 einen Bachelor of Commerce (Honours) machte. 2007 wurde er Vorsitzender der South African Communist Party (SACP) und Generalsekretär des African National Congress. In dieser Funktion ist er gleichzeitig Mitglied des zentralen geschäftsführenden Komitees des Congress of South African Trade Unions (COSATU). Neben seinen Parteiämtern ist Mantashe Director bei Samancor, einem Bergwerksunternehmen.

1995 wurde Mantashe als erster Gewerkschafter in den Aufsichtsrat der Johannesburger Börse gewählt; diese Position bekleidet er bis heute.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Mantashe turns 57. In: Independent Online vom 21. Juni 2012, abgerufen am 29. Juli 2012 (englisch).