György Jendrassik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

György Jendrassik (* 13. Mai 1898 in Budapest; † 8. Februar 1954 in London) war ein ungarischer Erfinder.

Er studierte Maschinenbau in Ungarn und Deutschland. Ab 1924 arbeitete er in der Entwicklungsabteilung der Ganz-Danubius Maschinenfabrik an Dieselmotoren für Lokomotiven. 1927 patentierte er den Ganz-Jendrassik Motor, einen schnelllaufenden Viertakter ohne Verdichtung mit Vorkammer. Er sollte bei jeder Drehzahl das gleiche Drehmoment behalten und auch bei niedrigen Temperaturen sofort starten. Mit seinem Motor wurde in Ungarn die Eisenbahn und die Donau- und Seeschifffahrt ausgestattet.

Er baute ferner die erste praktikable Gasturbine mit 100 PS.

Weblinks[Bearbeiten]