György Kulin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
auch das Grab auf dem Budapester Farkasréti temető hat eine Ordnungsnummer: 60/8-1-630

György Kulin (* 28. Januar 1905 in Nagyszalonta; † 22. April 1989 in Budapest) war ein ungarischer Astronom.

Er entdeckte insgesamt 21 Asteroiden und ist Mitentdecker des Kometen C/1942 C1 (Whipple-Bernasconi-Kulin). Der Asteroid des Hauptgürtels (3019) Kulin wurde von ihm am 7. Januar 1940 am Konkoly-Observatorium in Budapest entdeckt.

Kulin war ein Förderer der Amateurastronomie und gründete 1946 die Magyar Csillagászati Egyesület (Ungarische Astronomische Gesellschaft), die 1949 aufgelöst wurde. Kulin erlebte noch ihre Wiedergründung am 19. Februar 1989.

Kulin hat Science-Fiction-Literatur geschrieben.

Weblinks[Bearbeiten]