Győrújbarát

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Győrújbarát
Wappen von Győrújbarát
Győrújbarát (Ungarn)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Ungarn
Region: Westtransdanubien
Komitat: Győr-Moson-Sopron
Kleingebiet bis 31.12.2012: Győr
Koordinaten: 47° 36′ N, 17° 39′ O47.60777777777817.646111111111Koordinaten: 47° 36′ 28″ N, 17° 38′ 46″ O
Fläche: 33,69 km²
Einwohner: 6.169 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte: 183 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+36) 96
Postleitzahl: 9081
KSH kódja: 07481
Struktur und Verwaltung (Stand: 2012)
Gemeindeart: Gemeinde
Bürgermeisterin: Irma Juhászné Árpás
Postanschrift: Liszt Ferenc u. 9.
9081 Győrújbarát
Webpräsenz:
(Quelle: A Magyar Köztársaság helységnévkönyve 2011. január 1. bei Központi statisztikai hivatal)

Győrújbarát ist eine Gemeinde mit 5998 Einwohnern[1] im Komitat Győr-Moson-Sopron im Kleingebiet Győr in Ungarn. Die Gemeinde entstand 1969 durch eine Zusammenlegung von vier Siedlungen: Kisbarátfalu (dt. Kleinbratendorf), Kisbaráthegy (dt. Kleinbratenberg), Nagybarátfalu (dt. Großbratendorf) und Nagybaráthegy (dt. Großbratenberg).[2]

Geografie[Bearbeiten]

Katholische Kirche

Die Gemeinde Győrújbarát liegt im Nordwesten Ungarns in der Kleinen Ungarischen Tiefebene 8 Kilometer südlich von Győr und 15 Kilometer südlich der Donau welche die Grenze zur Slowakei bildet.

Geschichte[Bearbeiten]

Bei Ausgrabungen wurden im Gebiet von Győrújbarát Überreste aus der Hallstattzeit, sowie Gräber aus der Römer- und der Awarenzeit. gefunden. 1211 wurde der Ort als Barath erstmals urkundlich erwähnt.[3] 1549 wurde er durch die Türken zerstört. Im 18. Jahrhundert siedelten sich auch Slowaken und Deutsche in den vier Orten an.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Wein- und Obstanbau sind nach wie vor bedeutende Lebensgrundlagen der Bevölkerung.

Verkehr[Bearbeiten]

Győrújbarát liegt nahe an der Autobahn M1 nach Budapest und den Hauptstrassen Nr. 82 und 83. Es wird von Linienbussen angefahren.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. CSO Bevölkerung 2009 (Ungarisch)
  2. Exonyme – Vergessene Ortsnamen NG
  3. Fritz Zimmermann: Historisch-ethnographische Analyse der deutschen Besiedlungsgebiete Westungarns. Braumüller, Wien 1974, ISBN 3-70030-082-4, S. 102.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Győrújbarát – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien