Gyenesdiás

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gyenesdiás
Wappen von Gyenesdiás
Gyenesdiás (Ungarn)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Ungarn
Region: Westtransdanubien
Komitat: Zala
Kleingebiet bis 31.12.2012: Keszthely
Koordinaten: 46° 46′ N, 17° 17′ O46.76722222222217.2875180Koordinaten: 46° 46′ 2″ N, 17° 17′ 15″ O
Höhe: 180 m
Fläche: 18,5 km²
Einwohner: 3.681 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte: 199 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+36) 83
Postleitzahl: 8315
KSH kódja: 23302
Struktur und Verwaltung (Stand: 2010)
Gemeindeart: Großgemeinde
Gliederung: 4 Ortsteile
Bürgermeister: Lajos Gál (unabhängig)
Postanschrift: Kossuth L. u. 97
8315 Gyenesdiás
Webpräsenz:
(Quelle: A Magyar Köztársaság helységnévkönyve 2011. január 1. bei Központi statisztikai hivatal)
Luftaufnahme über Gyenesdiás

Gyenesdiás [ˈɟɛnɛʃdiaːʃ] liegt am Plattensee und ist der unmittelbare Nachbarort von Keszthely in Ungarn. Der Ortsname entstand im Jahr 1840 durch die Zusammenlegung der Orte Gyenes und Diás.

Lage[Bearbeiten]

Nördlich wird der Ort von den Hügeln des Keszthelyer Gebirges begrenzt. Es gibt viele Wanderwege. Nach Westen und Osten führen Radwege zu verschieden Zielen: rund um den Plattensee, zum Naturschutzgebiet Kis-Balaton oder nach Bad Hévíz.

Tourismus[Bearbeiten]

Der Ort hat sich zunehmend zu einem Ferienort am Plattensee entwickelt und ist aufgrund seiner Nähe zu Keszthely, Zalakaros und der Heilbadstadt Bad Hévíz auch für Dauer- und Kurgäste interessant. Er lebt somit zum großen Teil vom Fremdenverkehr.

Zwei Strände werden betrieben, wovon der größere (in Diás, Ostseite) viele Sportmöglichkeiten und Unterhaltung (Animation, Strandradio, Gesellschaftsspiele in Gartengrösse) bietet. Der kleinere Lidostrand in Gyenes ist ruhiger und eher für Familien geeignet. Er ist auch das Tor für den Klettergarten im Wald (direkt am Ufer). Außerdem gibt es in Diás einen Segelhafen (Yachtverein) und zwei Anglerclubs.

Partnergemeinden[Bearbeiten]

Die Partnergemeinden von Gyenesdiás sind seit einigen Jahren die steirische Gemeinde Gaal und Csíkszenttamás Siebenbürgen/Rumänien.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Gyenesdiás – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikivoyage: Gyenesdiás – Reiseführer