Gypsy & The Cat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben
Gilgamesh
  DE 43 09.09.2011 (… Wo.)
  CH 54 11.09.2011 (… Wo.)
  AU 14 28.11.2010 (16 Wo.)
The Late Blue
  AU 23 04.11.2012 (… Wo.)
Singles
Jona Vark
  DE 22 22.08.2011 (13 Wo.)
  AT 39 16.09.2011 (10 Wo.)
  CH 61 28.08.2011 (4 Wo.)
Time to Wander
  DE 44 23.12.2011 (… Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

Gypsy & The Cat ist ein Indie- bzw. Dream Pop-Duo aus dem australischen Melbourne und besteht aus den beiden DJs Xavier Bacash und Lionel Towers.[1]

Karriere[Bearbeiten]

Die Band hatte ihren ersten Auftritt im Jahr 2010 in London. Im November 2010 erschien das Debüt-Album mit dem Titel Gilgamesh, aus dem einige Stücke massives Airplay auf australischen Radiosendern wie Triple J oder Nova erhielten. Insgesamt erreichten drei der Titel eine Platzierung in den Triple J Hottest 100 des Jahres 2010. Gypsy & The Cat waren für den australischen Musikpreis J Award 2010 nominiert.[2]

Im Juni 2011 ging die Band auf Tournee durch Australien. Sie traten als Vorband während Kylie Minogues Aphrodite Tour auf. Ab August 2011 wurde das Lied Jona Vark der Band in den Trailern des Musiksenders VIVA gespielt und löste damit Young Blood der neuseeländischen Band The Naked and Famous ab. Jona Vark wurde am 5. August 2011 in Deutschland veröffentlicht, das zugehörige Album Gilgamesh folgte am 26. August.

Im Herbst 2011 wurde ihr Lied Time To Wander zum Trägertitel eines Vodafone-Werbespots. Der Song erschien am 9. Dezember 2011 zum Download auf deutschen Musikportalen.

Das zweite Album mit dem Titel "The Late Blue" erschien am 19. Oktober 2012 in Australien. Eine Veröffentlichung im europäischen Raum ist für Anfang 2013 geplant.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 2010: Gilgamesh (Sony)
  • 2012: The Late Blue

Singles[Bearbeiten]

  • 2010: The Piper's Song (Gypsy And The Cat Self-released)
  • 2010: Time to Wander (Young And Lost Club)
  • 2011: Jona Vark (RCA)
  • 2012: Sorry

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Gypsy And The Cat im SWR3 Poplexikon, abgerufen am 19. Juli 2011
  2. Gypsy & The Cat. Unearthed nomination bei abc.net.au, abgerufen am 19. Juli 2011