Háifoss

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Háifoss

Der Wasserfall Háifoss liegt in der Nähe der Hekla in Island. Der Fluss Fossá í Þjórsárdal, ein Nebenfluss der Þjórsá, stürzt hier über eine steile Stufe von 122 m in die Tiefe. Es handelt sich nach dem Morsárfoss und Glymur um den dritthöchsten Wasserfall Islands.

Man kann von dem historischen Hof Stöng durch das Tal der Fossá in fünf oder sechs Stunden (Hin- und Rückweg) zu dem Wasserfall wandern. Der Weg ist nur teilweise erkennbar, teilweise muss man unten im Flussbett gehen.

Oberhalb des Wasserfalls gibt es auch einen Parkplatz, so dass man die Tour auch in umgekehrter Richtung durchführen kann.

Weblinks[Bearbeiten]


64.207777777778-19.685833333333Koordinaten: 64° 12′ 28″ N, 19° 41′ 9″ W