Håkan Östlundh

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Håkan Östlundh (* 1962 in Uppsala) ist ein schwedischer Schriftsteller, Drehbuchautor und Journalist.

Leben und Arbeit[Bearbeiten]

Håkan Östlundh ist im Stockholmer Vorort Sollentuna aufgewachsen. Nach seinem Abitur 1981 zog er nach Stockholm und begann hier als freier Journalist zu arbeiten. In den 1980er Jahren schrieb er seine ersten beiden Bücher „Sommerschnee“ und „Eingeborene“. In den 1990ern begann er außerdem damit, Manuskripte für das Fernsehen zu schreiben.

Östlundh ist mit der Buchgestalterin Lotta Kühlborn verheiratet, sie gestaltet auch die Buchumschläge seiner Bücher. Das Paar hat drei Söhne.

Publikationen (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Sommerschnee. Originaltitel: Sommarsnö
  • Eingeborene. Originaltitel: Infödingar
  • 2009 „Gotland“, erschienen in Deutschland bei Piper, Übersetzung Katrin Frey. In Schweden erschien der Roman 2008 unter dem Titel Blot (deutsch Opfergabe/Opferfest). Es ist bereits der vierte Kriminalroman um den gotländischen Polizisten Fredrik Broman. (Der erste erschien 2004.)
  • 2011 Inkräktaren

Drehbücher[Bearbeiten]

  • Comedyserie „De tre vännerna … och Jerry“, von dieser Serie gab es insgesamt 91 Folgen. Sie wurde unter anderem mit TV-Preis „Guldgadden“ ausgezeichnet (vergleichbar mit dem „Bambi“).
  • Krimiserie „Höök“

Weblinks[Bearbeiten]