Hénencourt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hénencourt
Wappen von Hénencourt
Hénencourt (Frankreich)
Hénencourt
Region Picardie
Département Somme
Arrondissement Amiens
Kanton Corbie
Gemeindeverband Communauté de communes du Val de Somme.
Koordinaten 50° 0′ N, 2° 34′ O50.0033333333332.5652777777778Koordinaten: 50° 0′ N, 2° 34′ O
Höhe 83–121 m
Fläche 3,26 km²
Einwohner 192 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 59 Einw./km²
Postleitzahl 80300
INSEE-Code
Website http://www.valdesomme.com/index.php?mod=communes&id=13

Das Schloss
.

Hénencourt (picardisch: Hinincourt) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 192 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Somme in der Region Picardie. Die Gemeinde liegt im Kanton Corbie und ist Teil der Communauté de communes du Val de Somme.

Geographie[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt rund 6,5 km westlich von Albert an der Kreuzung der Départementsstraßen D91 und D119.

Geschichte[Bearbeiten]

Eine Kirche wurde in Hénencourt im Jahr 1404 errichtet.

Einwohner[Bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2010
170 174 176 165 205 183 173 192

Verwaltung[Bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2008 Michel Vandepitte.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Kirche Saint-Maclou
  • Das nach seiner Zerstörung im Jahr 1636 wieder aufgebaute Schloss mit einer Fassade mit sechs ionischen Säulen aus dem 18. Jahrhundert, einem großen Park und einem Taubenhaus. Das Schloss ist seit 1984 als Monument historique klassifiziert (Base Mérimée PA00116178).
  • Die Kirche Saint-Maclou Aus dem 19. Jahrhundert mit einem klassizistischen Hauptaltar.
  • Drei Blockhäuser im Gemeindegebiet.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hénencourt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien