Höckerechsen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Höckerechsen
Xenosaurus platyceps

Xenosaurus platyceps

Systematik
Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda)
Klasse: Reptilien (Reptilia)
Ordnung: Schuppenkriechtiere (Squamata)
Unterordnung: Schleichenartige (Anguinomorpha)
Familie: Xenosauridae
Gattung: Höckerechsen
Wissenschaftlicher Name der Familie
Xenosauridae
Cope, 1866
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Xenosaurus
Peters, 1861

Die Höckerechsen (Xenosaurus) sind eine Gattung aus der Ordnung der Schuppenkriechtiere (Squamata).

Sie sind in Mexiko, Mittelamerika und Südchina beheimatet. Ihre engsten Verwandte sind die Schleichen und die Ringelschleichen. Unter ihren Schuppen haben sie nicht miteinander verwachsene Knochenplatten. Sie verfügen über gut entwickelte Extremitäten.

Systematik[Bearbeiten]

Höckerechsen gehören zu den Schleichenartigen i.e.S. (Diploglossa) und sind die Schwestergruppe eines gemeinsamen Taxon aus Schleichen (Anguidae) und Krustenechsen (Helodermatidae). Die früher zu den Xenosauridae gezählte Chinesische Krokodilschwanzechse (Shinisaurus crocodilurus) wird heute in die monotypische Familie Shinisauridae gestellt. [1]

Arten[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. T. Townsend, A. Larson, E. Louis, J.R. Macey: Molecular phylogenetics of squamata: the position of snakes, amphisbaenians, and dibamids, and the root of the squamate tree. Syst Biol. 2004 Oct;53(5):735-57. Abstract

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Höckerechsen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien