Høyanger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen der Kommune Høyanger
Høyanger (Norwegen)
Høyanger
Høyanger
Basisdaten
Kommunennummer: 1416 (auf Statistik Norwegen)
Provinz (fylke): Sogn og Fjordane
Verwaltungssitz: Høyanger
Koordinaten: 61° 11′ N, 5° 54′ O61.1880555555565.8955555555556Koordinaten: 61° 11′ N, 5° 54′ O
Fläche: 908 km²
Einwohner:

4199 (30. Jun. 2014)[1]

Bevölkerungsdichte: 5 Einwohner je km²
Sprachform: Nynorsk
Webpräsenz:
Politik
Bürgermeister: Petter Sortland (Ap) (2011)
Lage in der Provinz Sogn og Fjordane
Lage der Kommune in der Provinz Sogn og Fjordane

Høyanger ist eine Kommune in der norwegischen Provinz Sogn og Fjordane. Sie grenzt im Norden an Fjaler und Gaular, im Osten an Balestrand und Vik, im Süden an Modalen und Masfjorden und im Westen an Gulen und Hyllestad.

Das Kommunezentrum ist die Ortschaft Høyanger mit ca. 2500 Einwohnern. Der Sognefjord teilt die Kommune. Auf der Nordseite liegen neben Høyanger die Ortschaften Vadheim und Lavik. 10 km westlich von Høyanger liegt Kyrkjebø. Auf der Südseite des Sognefjords ist Bjordal die größte Ortschaft. Ortnevik und Ikjefjord sind zwei andere Ortschaften in diesem Teil der Kommune.

Lage von Høyanger am Sognefjord


Wirtschaft[Bearbeiten]

Wichtigster Wirtschaftszweig in Høyanger ist die Aluminiumindustrie, große Arbeitgeber sind Hydro Aluminium, Fundo AS und der Kværnerkonzern. Als Folge staatlicher Forderungen zur Modernisierung des Aluminiumwerkes hat Hydro beschlossen, den Betrieb des Werkes ab 2007 abzuwickeln.

Persönlichkeiten aus Høyanger[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Høyanger – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistics Norway – Population and quarterly changes, Q2 2014