Hüingsen (Hemer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

51.3166666666677.77422Koordinaten: 51° 19′ 0″ N, 7° 46′ 12″ O

Hüingsen
Stadt Hemer
Höhe: 422 m ü. NN
Postleitzahl: 58675
Vorwahl: 02372
Karte

Landwirtschaftsgebäude

Hüingsen ist seit der kommunalen Neuordnung, die am 1. Januar 1975 in Kraft trat, ein Ortsteil der Stadt Hemer in Nordrhein-Westfalen.[1] Zuvor gehörte die Siedlung zur selbstständigen Gemeinde Ihmert, die sie am 1. Januar 1969 von Evingsen übernommen hatte.[2]

Hüingsen liegt im äußersten Südosten der Stadt an der Grenze zu den Nachbarstädten Balve im Osten, Neuenrade im Südosten und Altena im Süden. Auf Hemeraner Stadtgebiet ist Hüingsen umgeben von Heidermühle im Nordosten, Stodt und Heide im Norden sowie Schwarzpaul im Westen.[3]

In wirtschaftlicher Hinsicht ist Hüingsen von der Land- und Forstwirtschaft geprägt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- u. Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen u. Reg.-Bez. vom 27.5.1970 bis 31.12.1982. Kohlhammer, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 333.
  2. Stopsack, Hans-Hermann: Vom Amt zur Stadt. Selbstverlag, Hemer 2000.
  3. Internetstadtplan von Hemer