HC Most

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
HC Most
HC Most
Erfolge
  • Meister der 2.Liga 2004, 2007
Vereinsinfos
Geschichte Hokejový oddíl UHLOMOST (1946−1951)
SK Baník Most (1951−2007)
HC Most (seit 2007)
Standort Most, Tschechien
Vereinsfarben grün, orange, weiß
Liga 1. Liga
Spielstätte Zimní Stadion Most
Kapazität 2.646 Plätze (davon 1.646 Sitzplätze)

Der HC Most ist ein tschechischer Eishockeyklub aus Most, der 1946 gegründet wurde und seit 2007 in der zweiten tschechischen Spielklasse, der 1. Liga, spielt. Seine Heimspiele trägt der Verein im 2646 Zuschauer fassenden Zimní Stadion Most aus, das 1998 eröffnet wurde.

Geschichte[Bearbeiten]

Ab 1952 nahm die Spielvereinigung UHLOMOST am Spielbetrieb der viertklassigen regionalen Liga teil (heute krajský přebor). 1977 schaffte der in Baník Most umbenannte Verein den Aufstieg in die drittklassige 2. Liga der ČSSR, in der sich der Verein über zwei Spielzeiten hielt. Bis 1991 spielte man dann weiter auf regionaler Ebene, bevor der Wiederaufstieg in die zweite Spielklasse gelang.[1]

Am Ende der Saison 2003/04 erreichte der SK Baník Most den Gewinn der Meisterschaft der 2. Liga, konnte sich aber in der Relegation für die 1. Liga nicht durchsetzen. Drei Jahre später wiederholte die erste Mannschaft des Vereins den Gewinn der Meisterschaft und stieg ohne Relegation in die 1. Liga auf, da diese um zwei Mannschaften aufgestockt wurde. Im Zuge des Aufstiegs nannte sich der Klub in HC Most um.

Bekannte ehemalige Spieler[Bearbeiten]

Zudem ist der HC Most für seine gute Schiedsrichterausbildung bekannt. Bekannte Schiedsrichter aus Most sind Miroslav Charvát und Tomáš Turčan, der auch Spiele bei internationalen Turnieren geleitet hat.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.hcmost.cz, Historie

Weblinks[Bearbeiten]