HD 20367

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stern
HD 20367
Beobachtungsdaten
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Sternbild Widder
Rektaszension 03h 17m 40,05s [1]
Deklination +31° 07′ 37,4″ [1]
Scheinbare Helligkeit 6,4 mag [1]
Bekannte Exoplaneten 1
Typisierung
Spektralklasse G0 [1]
Astrometrie
Radialgeschwindigkeit (+5,9 ± 0,3) km/s [2]
Parallaxe (37,48 ± 0,63) mas [3]
Entfernung [3] (87,0 ± 1,5) Lj
(26,68 ± 0,45) pc
Visuelle Absolute Helligkeit Mvis ca. +4,3 mag [4]
Eigenbewegung [3]
Rek.-Anteil: (−104,18 ± 0,50) mas/a
Dekl.-Anteil: (−58,11 ± 0,48) mas/a
Physikalische Eigenschaften
Masse (1,04 ± 0,06) M
Radius (1,2 ± 0,3) R
Andere Bezeichnungen
und Katalogeinträge
Bonner Durchmusterung BD +30° 520
Henry-Draper-Katalog HD 20367 [1]
Hipparcos-Katalog HIP 15323 [2]
SAO-Katalog SAO 56323 [3]
Tycho-Katalog TYC 2340-1798-1[4]
Weitere Bezeichnungen PPM 68307 • IRAS 03146+3056
Aladin previewer

HD 20367 ist ein etwa 87 Lichtjahre entfernter Hauptreihenstern der Spektralklasse G0 im Sternbild Widder, bei dem ein Exoplanet entdeckt wurde. Der Stern besitzt eine scheinbare Helligkeit von 6,4 mag.

Planetarer Begleiter[Bearbeiten]

Der Exoplanet HD 20367 b umkreist den Stern mit einer Umlaufperiode von rund 470 Tagen. Sein Orbit hat eine große Halbachse von ca. 1,2 Astronomischen Einheiten und eine Exzentrizität von ungefähr 0,3. Die Mindestmasse M·sin(i) des Objektes beträgt etwa 1,2 Jupitermassen. Das Objekt wurde von Mayor et al. mit Hilfe der Radialgeschwindigkeitsmethode entdeckt und 2002 publiziert.

Weblink[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Hipparcos-Katalog (ESA 1997)
  2. Pulkovo radial velocities for 35493 HIP stars
  3. a b c Hipparcos, the New Reduction (van Leeuwen, 2007)
  4. aufgrund der scheinbaren Helligkeit und Entfernung