HIP 14810

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von HIP 14810 b)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stern
HIP 14810
Beobachtungsdaten
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Sternbild Widder
Rektaszension 03h 11m 14,23s [1]
Deklination +21° 05′ 50,5″ [1]
Scheinbare Helligkeit 8,52 mag [1]
Bekannte Exoplaneten 3 [2]
Typisierung
Spektralklasse G5 [1]
Astrometrie
Parallaxe (18,71 ± 1,26) mas [3]
Entfernung [3] (174 ± 12) Lj
(53,4 ± 3,6) pc
Visuelle Absolute Helligkeit Mvis +4,88 mag [Anm 1]
Eigenbewegung [3]
Rek.-Anteil: (-3,66 ± 1,81) mas/a
Dekl.-Anteil: (-53,44 ± 1,10) mas/a
Physikalische Eigenschaften
Masse ca. 1 M
Oberflächentemperatur (5485 ± 44) K
Metallizität [Fe/H] +0,23
Andere Bezeichnungen
und Katalogeinträge
Bonner Durchmusterung BD +20° 518
Hipparcos-Katalog HIP 14810 [1]
SAO-Katalog SAO 75776 [2]
Tycho-Katalog TYC 1231-1727-1[3]
Weitere Bezeichnungen GSC 01231-01727 • PPM 92274
Aladin previewer
Anmerkung
  1. aus scheinbarer Helligkeit und Entfernung abgeschätzt

HIP 14810 (BD +20° 518) ist ein Hauptreihenstern der Spektralklasse G5. Seine Masse liegt bei etwa einer Sonnenmasse.

Planeten[Bearbeiten]

Der Stern wird von drei bestätigten extrasolaren Planeten umkreist.[2]

HIP 14810 b[Bearbeiten]

HIP 14810 b umkreist den Zentralstern alle 6,674 Tage in einer Entfernung von ca. 0,0692 Astronomischen Einheiten bei einer Exzentrizität von 0,15 und hat eine Mindestmasse von ca. 3,8 Jupitermassen.

HIP 14810 c[Bearbeiten]

HIP 14810 c umkreist den Zentralstern alle 113,83 Tage in einer Entfernung von ca. 0,46 Astronomischen Einheiten bei einer Exzentrizität von 0,15 und hat eine Mindestmasse von ca. 10 Jupitermassen.

HIP 14810 d[Bearbeiten]

HIP 14810 d umkreist den Zentralstern alle 2,5 Jahre in einer Entfernung von ca. 1,9 Astronomischen Einheiten bei einer Exzentrizität von 0,17 und hat eine Mindestmasse von 0,6 Jupitermassen.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Hipparcos-Katalog (ESA 1997)
  2. a b Der Stern und seine Planeten bei Exoplanets.eu (englisch)
  3. a b c Hipparcos, the New Reduction (van Leeuwen, 2007)