HKS-Farbfächer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der HKS-Farbfächer beinhaltet 88 sogenannte Basisfarben und insgesamt 3.520 Volltonfarben[1] für Kunstdruck- und Naturpapiere, deren Sinn die objektive (also von der individuellen Farbwahrnehmung unabhängige) Bewert- und Vergleichbarkeit, die Reproduzierbarkeit und Kommunikation bestimmter Farbnuancen in der grafischen Industrie ist. HKS ist dabei erstens die Abkürzung für die Druck- bzw. Künstler-Farbenhersteller Hostmann-Steinberg Druckfarben, Kast + Ehinger Druckfarben und H. Schmincke & Co. sowie zweitens deren Warenzeichen bzw. Marke.

Verwendung[Bearbeiten]

Jede HKS-Farbe kann z.B. im Offsetdruck durch Verwendung einer von HKS industriell vorgemischten oder vom Drucker aus HKS-Pigmenten angemischten Sonderfarbe wiedergegeben werden. Alternativ kann ihre Farbwirkung (meist nur annähernd) durch entsprechende Mischungsverhältnisse der Vierfarbdruck-Farben Cyan, Magenta, Yellow und Black (CMYK) simuliert werden.

Papierwirkung[Bearbeiten]

Es gibt verschiedene HKS-Farbfächer, die der unterschiedlichen Farbwiedergabe in Abhängigkeit vom verwendeten Bedruckstoff gerecht werden:

Farbanpassung[Bearbeiten]

Das sogenannte Color Matching (Farbanpassung, statt der originären wird die nächst-ähnliche technisch mögliche Farbe verwendet) ist eine typische Anwendung, die den HKS-Farbfächer verwendet. Beispielsweise entspricht HKS 47 K dem Cyan der CMYK-Skala, während HKS 47 Z etwas blauer ist als Cyan. Im Druckergebnis soll dadurch, aufgrund der Anpassung an unterschiedliche Bedruckstoffe, die gleiche Farbwahrnehmung erreicht werden.

HKS-Nummer Farbe (etwa) CMYK (%)
HKS 47 K HKS 47 K 100/0/0/0
HKS 47 N HKS 47 N 100/3/0/0
HKS 47 Z HKS 47 Z 100/10/0/0
HKS 47 E HKS 47 E 100/0/0/0

Will man die HKS-Farben als Grundlage verwenden für andere Medien, bei denen keine Sonderfarben verwendet werden können/sollen, können sie anhand ihrer l*a*b*-Werte umgerechnet werden. Dabei muss jedoch zwingend die HKS-Farbe des zum Bedruckstoff passenden Fächers verwendet werden. Diese Umrechnungen kann professionelle DTP- und Grafik-Software selbst vornehmen. Für die farbgetreue Anpassung, Abschätzung und Anwendung von HKS-Farben erscheinen darüber hinaus bei HKS regelmäßig aktualisierte Farbverwaltungs-Software-Erweiterungen.[2] Des Weiteren gibt es Druckwerke, die HKS-Farben in CMYK (auf unterschiedlichen Bedruckstoffen) abbilden und Kreativen die Arbeit erleichtern sollen.

Zwar gibt es im Netz unzählige Seiten, die RGB-Werte für HKS-Farben auflisten, von deren Verwendung ist aber abzuraten, da die RGB-Werte je nach verwendetem RGB-Farbprofil unterschiedlich sind – es gibt grundsätzlich nicht den RGB-Wert für eine HKS- oder andere Druckfarbe.

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. 3.520 Volltonfarben
  2. Vgl. HKS (Hg.): HKS-Farben.de/Produkte, ges. 2012-0510-1455.

Weblinks[Bearbeiten]

Farb-Check-RGB.png

Die in diesem Artikel verwendeten Farben werden auf jedem Monitor anders dargestellt und sind nicht farbverbindlich.
Eine Möglichkeit, die Darstellung mit rein visuellen Mitteln näherungsweise zu kalibrieren, bietet das nebenstehende Testbild (nur wenn die Seite nicht gezoomt dargestellt wird): Tritt auf einer oder mehreren der drei grauen Flächen ein Buchstabe („R“ für Rot, „G“ für Grün oder „B“ für Blau) stark hervor, sollte die Gammakorrektur des korrespondierenden Monitor-Farbkanals korrigiert werden. Das Bild ist auf einen Gammawert von 2,2 eingestellt – den gebräuchlichen Wert für IBM-kompatible Computer. Apple-Macintosh-Rechner hingegen verwenden bis einschließlich System 10.5 („Leopard“) standardmäßig einen Gammawert von 1,8, seit dem System 10.6 („Snow Leopard“) kommt Gamma 2,2 zum Einsatz.