HK Keramin Minsk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
HK Keramin Minsk
ХК Керамин Минск
HK Keramin MinskХК Керамин Минск
Erfolge
Vereinsinfos
Geschichte HK Minsk (1998–2001)
HK Keramin Minsk (2001–2010)
Standort Minsk, Weißrussland
Liga Weißrussische Extraliga
Spielstätte Eispalast Minsk
Kapazität 1.823 Plätze

Der HK Keramin Minsk (russisch ХК Керамин Минск) war ein weißrussischer Eishockeyklub aus Minsk, der in der weißrussischen Extraliga spielte. Über mehrere Jahre nahm die Mannschaft zudem an der East European Hockey League teil. Im Juli 2010 wurde der Klub aufgrund finanzieller Probleme aufgelöst.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Klub wurde 1998 als HK Minsk gegründet und 2001 in HK Keramin Minsk umbenannt. Der Klub trug seine Heimspiele im Eispalast Minsk aus, der 1999 eröffnet wurde und 1.823 Zuschauern Platz bietet.

Erfolge[Bearbeiten]

Der Verein gewann 2002 und 2008 die weißrussische Meisterschaft, 1999, 2000, 2003, 2004, 2005 und 2007 wurde er Vizemeister.[1] Der Klub führt zudem die ewige Tabelle der weißrussischen Meisterschaft an. Zudem gewann die Mannschaft 2002 und 2008 den weißrussischen Pokalwettbewerb sowie 2003 und 2004 die East European Hockey League.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. hockeyus.info, – Чемпионаты Беларуси по хоккею с шайбой (russisch)

Weblinks[Bearbeiten]