HK SR9

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
HK SR9
HK SR9T.jpg
Allgemeine Information
Entwickler/Hersteller: Heckler&Koch
Herstellerland: Deutschland
Produktionszeit: seit 1990
Ausstattung
Gesamtlänge: 1.079,5 mm
Gesamthöhe: 210 mm
Gesamtbreite: 58 mm
Gewicht: (ungeladen) 4,95 kg
Lauflänge: 500 mm
Technische Daten
Kaliber: 7,62 × 51 mm NATO
Mögliche Magazinfüllungen: 5 oder 20 Patronen
Feuerarten: Einzelfeuer
Anzahl Züge: polygonal
Drall: rechts
Verschluss: Rollenverschluss
Ladeprinzip: Rückstoßlader
Listen zum Thema

Das HK SR9 ist ein ziviles Selbstladegewehr des deutschen Herstellers Heckler & Koch.

Technik[Bearbeiten]

Beim Sporting Rifle 9 handelte es sich um eine Zivilversion des HK G3 für den amerikanischen Markt ohne Dauerfeuereinrichtung, welche auf dem HK G41/HK 91 basiert. Die Waffen wurden in den USA montiert. Im Aussehen unterschieden sie sich durch einen anderen Kunststoffschaft, der statt des Pistolengriffs ein Daumenloch aufwies. Das Abzugsgewicht von 40 N konnte durch die Verwendung der Abzugsgruppe des HK PSG1 auf 15 N heruntergesetzt werden, was sich positiv auf die Schussleistung auswirkte.

Das Modell T hatte einen Pistolengriff und Abzugsgruppe des PSG1 und den Kolben des HK MSG90. Das Modell TC hatte neben Pistolengriff und Abzugsgruppe auch den Kolben mit dem PSG1 gemeinsam.

Bei ähnlicher Bezeichnung darf das SR9 nicht mit dem Selbstladegewehr HK SL9SD verwechselt werden. Dabei handelt es sich um ein HK SL8 (ziviles HK G36) mit Schalldämpfer.

Varianten[Bearbeiten]

  • SR9
  • SR9 T (Target)
  • SR9 TC (Target Competition)

Weblinks[Bearbeiten]