HMS Abergavenny

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

p1

HMS Abergavenny
p1
Schiffsdaten
Flagge Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich (Seekriegsflagge) Vereinigtes Königreich
andere Schiffsnamen
  • Earl of Abergavenny
Schiffstyp Linienschiff
Heimathafen Portsmouth bis 1795 / Port Royal
Eigner East India Company / Royal Navy
Bauwerft in Harwich, England
Kiellegung 8. März 1788
Stapellauf 24. August 1789
Indienststellung 1790 / 1795
Verbleib 1807 abgewrackt
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
48,93 m (Lüa)
40,08 m (KWL)
Breite 12,53 m
Vermessung 1.182 Tonnen nach dem Builders Old Measurement
 
Besatzung 90 (East India Company)
324 (Royal Navy)
Takelung und Rigg
Takelung Vollschiff
Anzahl Masten 3
Bewaffnung

East India Company:

  • 26 Kanonen (12 Pfund und 9 Pfund)

Royal Navy:

Die HMS Abergavenny war ursprünglich die Earl of Abergavenny und wurde als ein Ostindienfahrer der East India Company 1788/1789 in Harwich, England gebaut. Der Name des Schiffs beruht auf der britischen Adelsfamilie dieses Namens.

Als Earl of Abergavenny machte das Schiff unter dem Kommando von John Wordsworth senior, dem Onkel William Wordsworths, 1790 ihre erste Fahrt. Das Schiff verließ Portsmouth am 30. Januar 1790, fuhr über Bombay und Penang nach Whampoa. Am 17. August 1791 kehrte sie nach England zurück. Mit einem Letter of marquee (deutsch: Kaperbrief) ausgestattet, wurde das Schiff bewaffnet und verließ Portsmouth unter John Wordsworth senior erneut am 22. Mai 1793, um über Manila nach Whampoa zu segeln. Am 7. September 1794 war sie zurück in England.

Im April 1795 wurde die Earl of Abergavenny von der Royal Navy in Dienst gestellt und nach der Stadt in Monmouthshire, Wales, in Abergavenny umbenannt.

Die Abergavenny fuhr unter dem Kommando von Captain Edward Tyrell Smith von Portsmouth nach Cork und transportierte Truppen nach Jamaika. Von 1796 bis 1807 war das Schiff unter verschiedenen Kommandanten in Port Royal auf Jamaika stationiert. Die Abergavenny brachte zusammen mit ihr zugeordneten Hilfsschiffen zwischen dem November 1798 und dem Juli 1799 dreizehn Schiffe auf. Auch in der nachfolgenden Zeit wurden noch mehrere Schiffe unter ihrer Verantwortung aufgebracht.

1807 wurde die Abergavenny außer Dienst gestellt und abgewrackt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]