HMS Exeter (D89)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die HMS Exeter (D89) während eines Einsatzes im Persischen Golf 1987
Geschichte Naval Ensign of the United Kingdom.svg
Kiellegung: 22. Juli 1976
Stapellauf: 25. April 1978
Indienststellung: 19. September 1980
Außerdienststellung: 27. Mai 2009
Typ Zerstörer
Daten
Wasserverdrängung: Konstruktion: 3200 t
im Einsatz: 4166 t
Maximal: 4820 ts
Länge: 125 m (410 ft)
Breite: 14,3 m (47 ft)
Tiefgang: 4,3 m
Antrieb: 4 Rolls-Royce Gasturbinen:   2 Olympus TM3B à 18 MW und  2 Tyne RM1A à 3 MW (für Fahrt bis 18 kn)
Geschwindigkeit: 30 Knoten (56 km/h)
Reichweite: 4500 sm bei 18 kn
Besatzung: 287 Mann
Bewaffnung: 1 Zweifach Starter für Sea Dart SAM Raketen
1 114 mm (4.5 in) Mk 8 Geschütz

Die HMS Exeter war ein Typ-42-Zerstörer der Royal Navy. In Dienst gestellt 1980, war die Exeter bei ihrer Außerdienststellung am 27. Mai 2009 das letzte verbliebene Kriegsschiff der Navy, das am Falklandkrieg teilgenommen hatte.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Ursprünglich sollte die Exeter als fünfte Trägerin ihres Namens eine weitere Einheit der Bristol-Klasse werden, aber aufgrund von Änderungen in den Anforderungen an die Militärstrategie wurde sie als Typ-42-Zerstörer gebaut.

Die primäre Aufgabe des Typ 42 war die flächige Luftverteidigung einer Schiffsgruppe, seine sekundären Aufgaben waren maritime Kanonenfeuerunterstützung, Teilnahme an Anti-Oberflächen-Operationen und seine Anti-U-Boot-Fähigkeiten. Wie auch diese Offensivkapazitäten, war der Typ 42 auch fähig zur Hilfe für Zivilkräfte, Katastrophenschutz und ähnlichen Aufgaben in Friedenszeiten, zu denen er aufgerufen war.

Die HMS Exeter wurde von Swan Hunter Shipbuilders gebaut. Die Grundlegung des Kiels erfolgte im Neptune Yard, Wallsend, am 22. Juli 1976. Am 25. April 1978 von Lady Joan Mulley getauft, wurde sie am 19. September 1980 in Dienst gestellt.

Im Falklandkrieg 1982 erwarb sie ihren sechsten Battle Honour unter dem Kommando von Captain H. M. Balfour und wurde während des Golfkriegs 1991 erneut in Verteidigungsaktivitäten eingebunden, als sie als Eskorte für amerikanische Kampfschiffe und Minenräum-Einheiten vor der kuwaitischen Küste eingesetzt wurde. Sie hat die meisten Gebiete der Erde besucht, war in unzählige Übungen eingebunden und wurde 1997 in den Rosyth Dockyard überstellt, um ein extensives Umbauprogramm zu beginnen, das sie am 11. September 1998 abschloss.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: HMS Exeter (D89) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. News-Eintrag auf royalnavy.mod.uk, eingesehen am 13. Juni 2009