Haarlineal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Haarlineal

Haarlineale und Haarwinkel sind Prüfmittel bzw. Lehren der Metallbearbeitung aus gehärtetem Stahl. Sie dienen zur Überprüfung von Flächen auf Ebenheit (Planheit) und Geradheit.

Die Form ist prinzipiell ein gerades Lineal (Haarlineal) bzw. ein Rechter Winkel jeweils mit einer definierten Messkante. Die Messkante ist im Querschnitt nicht flächig, sondern wie eine Schneide spitz zulaufend geschliffen, feinst geläppt und blendfrei mattiert oder brüniert, um Spiegelungen zu vermeiden. Zur Erhaltung der Formgenauigkeit auch unter schlechten Bedingungen ist die Messkante mit einem kleinen Radius versehen.

Haarwinkel

Geprüft wird nach dem Lichtspaltverfahren, wobei das Instrument mit der Messkante auf die zu prüfende Fläche aufgesetzt wird. Die Messkante liegt wie ein „Haar“ auf bzw. an dem zu prüfenden Stück. Im Gegenlicht ist am Lichtspalt zu erkennen, ob die Fläche gerade oder uneben ist. Bei guter Beleuchtung sind Abweichungen ab 0,002 Millimeter zu erkennen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Haarlineale – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien