Habartov

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Habartov
Wappen von ????
Habartov (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Karlovarský kraj
Bezirk: Sokolov
Fläche: 2138,7076[1] ha
Geographische Lage: 50° 11′ N, 12° 33′ O50.18305555555612.551944444444484Koordinaten: 50° 10′ 59″ N, 12° 33′ 7″ O
Höhe: 484 m n.m.
Einwohner: 4.942 (1. Jan. 2014) [2]
Postleitzahl: 357 09
Kfz-Kennzeichen: K
Verkehr
Straße: Svatava - Františkovy Lázně
Struktur
Status: Stadt
Ortsteile: 5
Verwaltung
Bürgermeister: Ivo Zemek (Stand: 2007)
Adresse: náměstí Přátelství 112
357 09 Habartov
Gemeindenummer: 560359
Website: www.mestohabartov.cz
Lageplan
Lage von Habartov im Bezirk Sokolov
Karte

Habartov (deutsch Habersbirk, auch Haberspirk) ist eine Stadt in Tschechien. Sie befindet sich acht Kilometer nordwestlich von Sokolov im Egergraben und gehört zum Okres Sokolov.

Geographie[Bearbeiten]

Die Stadt liegt zwischen Erzgebirge und Kaiserwald im Falkenauer Becken am Rande eines Braunkohlenabbaugebietes. Im Osten, Süden und Westen befinden sich großflächige Tagebaue und Abraumhalden.

Nachbarorte sind Anenská Ves im Norden, Josefov und Radvanov im Nordosten, Bukovany im Süden, Lítov und Horní Částkov im Westen sowie Hrádek im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten]

Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes erfolgte 1339. Dem damaligen Besitzer Johann Prisner folgten u.a. die Familien Pergler von Perglas und die Stolz von Simbsdorf, die ihn 1573 erwarben. 1668 wurden die Grafen von Nostitz und 1719 Heinrich Mulz von Waldau neue Grundherren. Zwischen 1737 und 1790 war Haberspirk Teil der Herrschaft Hertenberg, danach bildete der Ort bis zur Ablösung der Patrimonialherrschaften im Jahre 1850 wieder eine eigene Gutsherrschaft.

Gemeindegliederung[Bearbeiten]

Die Stadt Habartov besteht aus den Ortsteilen Habartov (Habersbirk), Horní Částkov (Ober Schossenreuth), Kluč (Rad), Lítov (Littengrün) und Úžlabí (Kolonie Kahr).[3] Grundsiedlungseinheiten sind Habartov, Horní Částkov, Kluč, Lítov, Na Rovince (Boden) und Úžlabí.[4]

Das Gemeindegebiet gliedert sich in die Katastralbezirke Habartov, Horní Částkov und Lítov.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.uir.cz/obec/560359/Habartov
  2. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2014 (PDF; 504 KiB)
  3. http://www.uir.cz/casti-obce-obec/560359/Obec-Habartov
  4. http://www.uir.cz/zsj-obec/560359/Obec-Habartov
  5. http://www.uir.cz/katastralni-uzemi-obec/560359/Obec-Habartov