Habiganj (Distrikt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage des Distrikts Habiganj in Bangladesch

Habiganj (Bengalisch: হবিগঞ্জ জেলা, Habigañj jelā) ist ein Verwaltungsdistrikt im nordöstlichen Bangladesch, der innerhalb der Division Sylhet, der übergeordneten Verwaltungseinheit liegt. Die Distrikthauptstadt heißt ebenfalls Habiganj.

Der 2636,58 km² große Distrikt grenzt im Norden an den Distrikt Sunamganj, im Osten an die Distrikte Moulvibazar und Sylhet, im Süden an den indischen Bundesstaat Tripura und im Westen an die Distrikte Brahmanbaria und Kishoreganj.

Die wichtigsten Flüsse sind der Khowai, Sutang, Korangi, Kalni Khshiyara, Gopala, Ratna und der Barak.

Wenngleich Habiganj bereits 1874 als administrative Untereinheit des Distriktes Sylhet geschaffen wurde, erhielt er erst 1984 den Status eines selbstständigen nationalen Verwaltungsdistrikts. Habiganj ist in acht so genannte Upazilas unterteilt: Ajmiriganj, Baniachang, Bahubal, Chunarughat, Habiganj Sadar, Lakhai, Madhabpur und Nabiganj. Innerhalb dieser Verwaltungsunterteilung gibt es vier selbstverwaltende Städte (municipalities), 77 Union Parishads (Dorfräte) und 1241 Dörfer.

Landwirtschaftliche Haupterzeugnisse sind Reis, Tee, Weizen, Kartoffeln, Jute, Betelnüsse und ölhaltige Samen. Als am meisten verbreiteten Obstsorten gelten Mangos, Jackfrucht, Bananen, Ananas, Litchis, Kokosnüsse und Limonen. Die Hauptexporterzeugnisse sind Reis, Tee, Betelnüsse und Bambus.

Weblinks[Bearbeiten]