Hackenköpfe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hackenköpfe
Die Hackenköpfe in der Mitte des Grates, am Ende links der Scheffauer. Blick von Osten von der Kopfkraxe (2178 m)

Die Hackenköpfe in der Mitte des Grates, am Ende links der Scheffauer. Blick von Osten von der Kopfkraxe (2178 m)

Höhe 2126 m ü. A.
Lage Tirol, Österreich
Gebirge Kaisergebirge
Koordinaten 47° 33′ 40″ N, 12° 15′ 18″ O47.56111111111112.2552126Koordinaten: 47° 33′ 40″ N, 12° 15′ 18″ O
Hackenköpfe (Tirol)
Hackenköpfe
Normalweg Bärnstatt - Steiner Hochalm - Scheffauer - Hackenköpfe

Die Hackenköpfe sind eine Reihe von Gipfeln im westlichen Kaisergebirge in Österreich. Ihre maximale Höhe beträgt 2126 Meter. Sie befinden sich in dem vom Sonneck (Berg) nach Westen verlaufenden Bergkamm zwischen Treffauer und Scheffauer. Nach Norden fallen sie in bis 800 m hohen Felswänden zum Kaisertal hin ab, nach Süden in schroffen, steilen Felsflanken. Am häufigsten werden sie entweder über den Grat vom Sonneck oder über den Grat vom Scheffauer erklommen. Beide Normalwege beinhalten Passagen mit Schwierigkeit II nach UIAA und sind nicht markiert oder gesichert. Die beliebte, aber anspruchsvolle Überschreitung des Kammes vom Scheffauer zum Sonneck mit Ausgangspunkt Scheffau am Wilden Kaiser berührt auch die Hackenköpfe.